Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autofahrer schläft fast ein und verliert seinen Führerschein

Ein 45-Jähriger aus den Niederlanden, der auf dem Weg zu seiner Freundin war, ging am Mittwoch der Polizei ins Visier. Später vor Gericht verlor er seinen Führschein. Warum? Wegen Schlafmangel.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Wer übermüdet Auto fährt, verliert seinen Führerschein. Das musste ein 45-Jähriger aus den Niederlanden erfahren. Er war auf dem langen Weg nach Bösel zu seiner Lebensgefährtin auf der B 72 bei Friesoythe mehrmals eingeschlafen. Das Cloppenburger Amtsgericht verurteilte ihn wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs zu einer Geldstrafe von 300 Euro und einem 3-monatigen Fahrverbot.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autofahrer schläft fast ein und verliert seinen Führerschein - OM online