Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autofahrer rauscht auf A1 zu schnell in Baustelle und kracht gegen anderen Wagen

Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 70.000 Euro. Die Autobahn war für 3 Stunden gesperrt.

Artikel teilen:
Foto: dpa/Skolimowska

Foto: dpa/Skolimowska

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos auf der A1 bei Dinklage (Kreis Vechta) sind drei Menschen leicht verletzt worden. Ein 75 Jahre alter Mann aus dem Kreis Vechta sei am Freitagabend gegen 21 Uhr mit seinem Wagen Polizeiangaben offenbar erheblich zu schnell in eine Baustelle hineingefahren. Er kollidierte mit einer Warnbarke auf der linken Fahrspur. Dann prallte er mit seinem seitlich gegen den Kia einer 42-Jährigen auf dem Ammerland und kam nach mehreren hundert Metern auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Nach Polizeiangaben gilt an der Unfallstelle wegen der unübersichtlichen Verkehrssituation an der Einfahrt zur Baustelle Tempo 60. Diese Geschwindigkeitsbegrenzung soll der 75-Jährige deutlich überschritten haben.

Der 75-Jährige sowie die Autofahrerin und ihre 15-jährige Tochter wurden in ein Krankenhaus gebracht. Laut Mitteilung der Polizei waren die Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf 70.000 Euro.

Während der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme mussten der mittlere und rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau, der zeitweise eine Länge von fünf Kilometern hatte. Erst um 23 Uhr konnte die Fahrbahn nach Polizeiangaben wieder  freigegeben werden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autofahrer rauscht auf A1 zu schnell in Baustelle und kracht gegen anderen Wagen - OM online