Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autofahrer drückt 17-Jährigem nach Unfall 100 Euro in die Hand und verschwindet

Die Polizei fahndet nach dem Fahrer eines blauen VW Bora. Er soll in Steinfeld einen 17-jährigen angefahren haben und glaubt wohl, dass die Sache mit 100 Euro erledigt sei.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei fahndet nach einem Autofahrer, die in Steinfeld Unfallflucht begangen haben soll. Wie die Polizei mitteilt, passierte der Unfall in der Nacht zu Dienstag gegen 1.40 Uhr  auf der Portlandstraße.

Der Fahrer eines blauen VW Bora war von der Bundesstraße 214 kommend in Richtung Gewerbering unterwegs.  In einer Linkskurve sei das Auto dann von der Straße auf den Gehweg geraten. Dort fuhr das Auto gegen einen 17-jährigen Fahrradfahrer.

Wie der Jugendliche der Polizei erklärte, soll der Autofahrer dann ausgestiegen sein und ihm 100 Euro in die Hand gedrückt haben. Während der Jugendliche mit dieser Art von Schadensregulierung nicht einverstanden war, stieg der Mann wieder ins Auto und fuhr davon. Der tatsächliche Unfallschaden wird von der Polizei auf rund 500 Euro geschätzt. Wer Hinweise zu dem Autofahrer geben kann, soll sich an die Polizei in Steinfeld unter 05492/960660 wenden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autofahrer drückt 17-Jährigem nach Unfall 100 Euro in die Hand und verschwindet - OM online