Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autobahn wird in der Nacht zu Freitag erneut gesperrt

Der Asphalt auf der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Holdorf ist nach einem Lkw-Unfall bereits ausgetauscht. Nun muss die Fahrbahn wegen Markierungsarbeiten erneut teils gesperrt werden.

Artikel teilen:
In der Nacht zu Freitag soll die A1 wegen Markierungsarbeiten erneut gesperrt werden. Archivfoto: dpa

In der Nacht zu Freitag soll die A1 wegen Markierungsarbeiten erneut gesperrt werden. Archivfoto: dpa

Eine erneute Geduldsprobe für alle Autofahrer: Die A1 wird zwischen Lohne/Dinklage und Holdorf in der Nacht zu Freitag zwischen 23 und 3 Uhr erneut gesperrt. Der Grund: Es stehen noch Markierungsarbeiten an. Diesmal ist aber nur die Strecke in Richtung Osnabrück voll gesperrt. Die Gegenrichtung sei nicht betroffen, heißt es in einer Mitteilung der Gesellschaft Autobahn Westfalen, die die Autobahnmeisterei Holdorf betreibt. 

Eine Bedarfsumleitung sei eingerichtet: Richtung Dortmund sollen Autofahrer ab Vechta der U54 bis Lohne folgen und dann die U56 bis Holdorf nehmen.

Die Fahrbahndecke war durch einen Unfall am Montag durch auslaufenden Diesel so sehr beschädigt worden, dass 3.500 Quadratmeter Asphalt ausgebaut und 400 Tonnen Asphalt neu eingebaut werden mussten. Die Bindeschichten des Asphalts, die "Bitumen", seien völlig zerstört worden auf einer Strecke von einem Kilometer. Ein Lkw war zuvor von der Straße abgekommen und touchierte die Außenleitplanke. Dabei wurden der Tank aufgerissen und etwa 300 bis 500 Liter Diesel auf der Autobahn verteilt.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autobahn wird in der Nacht zu Freitag erneut gesperrt - OM online