Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autobahn 1 wird zwischen Osnabrück und Lohne sechsstreifig

Der Bund vergibt den Auftrag an die Bietergemeinschaft "A 1 Lohne Bramsche". Der gesamte Auftrag hat ein Volumen von 600 Millionen Euro.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa/Gentsch

Symbolfoto: dpa/Gentsch

Der Ausbau der Autobahn 1 in Niedersachsen auf 6 Fahrstreifen geht voran: Am Donnerstag wurde seitens der Autobahngesellschaft des Bundes der Auftrag an die Bietergemeinschaft "A1 Lohne Bramsche" vergeben. Damit sollen in den nächsten Jahren zwischen Bramsche und Lohne 30 Kilometer auf 6 Fahrspuren ausgebaut werden, sagte ein Sprecher der Autobahngesellschaft. Der gesamte Auftrag hat ein Volumen von 600 Millionen Euro.

Für den europaweit ausgeschriebenen Auftrag haben sich die Baufirmen Bunte (Papenburg) und Strabag zusammen getan. Bei dem Bauauftrag handelt es sich um einen "Funktionsbauvertrag", bei dem neben dem Ausbau der Strecke auch die Erhaltung über einen Zeitraum von 30 Jahren vereinbart ist. Für den Betrieb der Strecke wie etwa der Winterdienst sind aber nach wie vor die Straßenwärter der Autobahngesellschaft zuständig.

Die A1 führt von Saarbrücken nach Heiligenhafen in Schleswig-Holstein und verbindet als "Hansalinie" das Rheinland und Ruhrgebiet mit den norddeutschen Hansestädten Bremen, Hamburg und Lübeck. Zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und dem Dreieck Ahlhorner Heide fahren täglich rund 60.000 Fahrzeuge. In 10 Jahren wird ein Verkehr von 83.000 Fahrzeugen pro Tag erwartet.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autobahn 1 wird zwischen Osnabrück und Lohne sechsstreifig - OM online