Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Auto fährt in stehenden Lkw: Unfall sorgt für Sperrung der A1

Bei der Kollision wurden 3 Personen schwer verletzt. Eine von ihnen musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. (Update)

Artikel teilen:
Foto: Foto: David Poggemann/NWM-TV

Foto: Foto: David Poggemann/NWM-TV

Auf der A1 zwischen Bramsche und Neuenkirchen/Vörden kam es am Mittwoch gegen 15.45 Uhr zu einem Auffahrunfall. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist ein Auto mit einem stehenden Lkw kollidiert. Auch ein drittes Fahrzeug soll beteiligt gewesen sein.

3 Personen verletzten sich laut Polizei bei dem Unfall schwer. Eine Person wurde leicht verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber musste anrücken und nahm eine der Schwerverletzten mit. Die anderen Personen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Fahrbahn in Richtung Bremen musste mehrere Stunden gesperrt werden. An der Unfallstelle liefen Benzin und Öl aus, wie die Autobahnpolizei Bramsche bestätigte. Der Stau erstreckte sich teilweise über eine Länge von bis zu 10 Kilometern. 

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Auto fährt in stehenden Lkw: Unfall sorgt für Sperrung der A1 - OM online