Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ausstellung zum Jubiläum des TuS Neuenkirchen: Alter Wimpel hängt jetzt in der Volksbank

Die Volksbank Neuenkirchen-Vörden bot in ihrer Geschäftsstelle in Neuenkirchen den Platz an. Nun befindet sich dort eine Dauerausstellung des TuS – Anlass ist das 100-jährige Bestehen.

Artikel teilen:
Sehr angetan: Die Ausstellung gefällt (von links) Reinhard Rehling, Karl-Heinz und David Kreutzmann, Ralf Claus und dem TuS-Vorsitzenden Andreas Menke. Foto: Oevermann

Sehr angetan: Die Ausstellung gefällt (von links) Reinhard Rehling, Karl-Heinz und David Kreutzmann, Ralf Claus und dem TuS-Vorsitzenden Andreas Menke. Foto: Oevermann

Mit einer umfangreichen Chronik hat der Turn- und Sportverein (TuS) Neuenkirchen bereits seine 100-jährige Vereinsgeschichte umfassend aufbereitet. Nun gibt es "100 Jahre TuS Neuenkirchen" auch zum Anschauen und Erleben. Im Volksbankgebäude in Neuenkirchen haben Vertreter des Clubs sowie der Bank eine Dauerausstellung zum Vereinsjubiläum eröffnet.

"Bei der Arbeit an unserer Chronik sind uns einige Fundstücke der TuS-Vereinsgeschichte in die Hände gefallen, welche wir auf diesem Weg gerne zeigen möchten", sagte David Kreutzmann bei der Ausstellungseröffnung. Zusammen mit seinem Vater Karl-Heinz "Charly" Kreutzmann hatte er die Idee einer Dauerausstellung verwirklicht. Diese widmet sich im Gegensatz zur Chronik einzig der Fußballabteilung, die insbesondere die Anfangsjahre des Vereins geprägt hat.

"Wir haben versucht, aus allen 10 Jahrzehnten etwas zu zeigen."David Kreutzmann, TuS Neuenkirchen

In einer Vitrine sind Fundstücke aus der 100-jährigen Vereinshistorie zu sehen. "Wir haben versucht, aus allen 10 Jahrzehnten etwas zu zeigen", erklärte David Kreutzmann. Zu sehen sind unter anderem alte Fußballschuhe, Trikots sowie Fotos und Plakate bis hin zur Gründungszeit des TuS.

Dauerausstellung gewährt Einblick in die Vereinsgeschichte

Aber auch einige Kuriositäten haben ihren Platz in der Vitrine gefunden. Beispielsweise ein Kopfballpendel, das viele Jahre in Neuenkirchen während des Trainingsbetriebs seine Verwendung fand, oder eine Sportzigarette aus dem Museum des VfL Osnabrücks.

Auch der wohl älteste erhaltene TuS-Wimpel ist in der Ausstellung zu entdecken. Den Wimpel aus den 1970er Jahren hat David Kreutzmann per Zufall im Internet entdeckt. Sehr zu seiner Freude fand dieser seinen Weg in die Slowakei. Nun ist er jedoch wieder an alter Wirkungsstätte.

"Die Dauerausstellung ist ein weiterer toller Punkt im TuS-Jubiläumsjahr."Andreas Menke, TuS-Vorsitzender

"Die Dauerausstellung ist ein weiterer toller Punkt im TuS-Jubiläumsjahr. Mein Dank geht an David und Charly, dass sie so tief in der Geschichte gegraben haben", sagte der TuS-Vorsitzende Andreas Menke. Zudem bedankte er sich bei der Volksbank Neuenkirchen-Vörden, dass diese in ihren Räumen ausgestellt werden darf.

Deren Vorstandsmitglieder Reinhard Rehling und Ralf Claus lobten die Arbeit des TuS Neuenkirchen, von der die ganze Gemeinde profitiere. Alle Beteiligten hoffen, dass sich viele Neuenkirchener, aber auch Vördener die Ausstellung in der Neuenkirchener Volksbank anschauen werden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ausstellung zum Jubiläum des TuS Neuenkirchen: Alter Wimpel hängt jetzt in der Volksbank - OM online