Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Aus dem Häuschen

Meine Woche: Sie sind rot, grün, blau, gelb. Die Rede ist von bunten Häuschen, die man bei einer Fahrt mit der Nordwestbahn nicht übersehen kann. Vom Sinn und Unsinn eines Wohnprojekts.

Artikel teilen:

Ist das Kunst, kann das weg, oder ist das ein besonderes Naturschutzprojekt? Jedes Mal, wenn ich in der Nordwestbahn die bunten Häuschen passiere, ploppt diese Frage in mein Hirn. Vor meinen Augen ziehen sie vorbei: Es sind viele – mit ein wenig Abstand zueinander. Sie sind rot, grün, blau, gelb. Statt verschlossenen Türen gähnen runde Öffnungen. Richtig, es handelt sich um Vogelhäuschen.

Sie alle sprechen für ein engagiertes Projekt von Naturschützern. Das ist es aber hoffentlich nicht. Denn die Lage ist prekär: Die Siedlung für Piepmätze befindet sich an einer Lärmschutzwand – und zwar auf der Seite, auf der regelmäßig der Zug rattert.

Oder sind die hübschen Schrottimmobilien Teil einer Forschungsreihe: Von wem – wenn überhaupt – werden sie bezogen? Wie steht es um die Lärmresistenz der Tiere? Und wie wirkt sich das auf ihr Verhalten und ihre Gesundheit aus? Klingt interessant, ist es aber nicht. Denn auch ohne diesen Versuchsaufbau ist klar: In einem Häuschen im Grünen – sei es Wald, Park oder Garten, ganz egal – lebt und schläft es sich besser als an einer Lärmquelle, die zugleich auch eine Gefahrenstelle ist. Wer noch schlaftrunken nicht nach Fahrplan aus seinem Häuschen flattert, kann vom Zug erfasst werden.

Möglich ist auch, dass der Fahrgast bei der nächsten Bahnfahrt nicht nach Häufigkeit seiner Bahnnutzung und Zweck seiner Reise befragt wird, sondern nach seinen Assoziationen beim Blick auf das Quartier für die Vielflieger.

Mein erster Gedanke gilt den Behausungen meiner gefiederten Untermieter im heimischen Garten. Mit Schrecken denke ich daran, dass die Zeit für den Generalputz der Häuschen und damit auch der Aufstieg in schwindelerregende Höhen näher rückt.

Jetzt lässt sich nicht mehr daran rütteln: Eine Sturmböe hat ein Häuschen vom Baum geweht. Heute heißt es also Großreinemachen der kleinen Einraumwohnungen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Aus dem Häuschen - OM online