Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Auf den ersten Weihnachtsmärkten herrscht gedämpfte Stimmung

Steigende Inzidenzzahlen sind großes Gesprächsthema bei der Markteröffnung in Vechta und Lohne. Schon bald könnte die 2G-Plus-Regelung kommen. An diesem Wochenende eröffnen dennoch weitere Märkte.

Artikel teilen:
Erwartungsvolle Gesichter auf dem Alten Markt in Vechta: Der Nikolaus und ein Engel sprachen zur Markteröffnung zu den Besuchern. Die Kinder konnten wieder ihre Stiefel abgeben. Foto: Speckmann

Erwartungsvolle Gesichter auf dem Alten Markt in Vechta: Der Nikolaus und ein Engel sprachen zur Markteröffnung zu den Besuchern. Die Kinder konnten wieder ihre Stiefel abgeben. Foto: Speckmann

Im Landkreis Vechta haben am Donnerstag die ersten Weihnachtsmärkte ihre Pforten geöffnet. In Vechta und Lohne kamen in den Abendstunden hunderte Besucher bei Glühwein und Bratwurst zusammen. Die Stimmung war im Vergleich zu Vor-Pandemie-Zeiten jedoch gedämpft. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen machten Befürchtungen wegen verschärfter Zutrittsbeschränkungen die Runde. Schon in wenigen Tagen könnte die 2G-Plus-Regel greifen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Auf den ersten Weihnachtsmärkten herrscht gedämpfte Stimmung - OM online