Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Auf dem Friesoyther Eisenfest wird eine Forke zur Garderobe

Wettertechnisch hatte das Fest alles zu bieten, Aktionen gab es allerdings spürbar weniger. Vertreten waren jedoch zahlreiche Schmiede, die die ihr Handwerk publikumswirksam demonstrierten.

Artikel teilen:
Handwerk: Schmiede präsentierten sich in allen Straßen der Innenstadt. Foto: Wimberg

Handwerk: Schmiede präsentierten sich in allen Straßen der Innenstadt. Foto: Wimberg

Aus der alten Forke ist eine Garderobe geworden. „Schlüssel kann man auch dranhängen“, stellt Michael Kröger seinen Zuschauern das gerade geschmiedete und ausgestellte Werk vor. Daneben einige Herzen aus Eisen, die ans Wappen der Stadt erinnern und auch den ein oder anderen Nagel fertigte der Geselle, der tatkräftige Unterstützung von Lukas Kramer erhielt.

Beide präsentierten ebenso wie zahlreiche weitere professionelle und Hobbyschmiede, darunter die Johannesburg Surwold, das historische Handwerk auf dem Friesoyther Eisenfest.

Der große Besucherandrang blieb auch wegen der Konkurrenzveranstaltungen aus

Komplett verregnet, wie befürchtet, sollte der Sonntag nicht werden, die Besucher erlebten zwischendurch zwar heftige Schauer, Hagel und Gewitter, aber auch Sonne und blauen Himmel, als sie durch die Innenstadt flanierten. „Wir können tatsächlich draußen Kaffee trinken“, freute sich ein Ehepaar zumindest am frühen Nachmittag und bestellte sich dazu noch ein leckeres Stück Kuchen. Für Zuckerwatte entschieden sich ihre Kinder, als sie den süßen Stand ein paar Meter weiter entdeckten, bevor es auf die Hüpfburg ging.

Viele Geschäfte hatten geöffnet, Aktionen auf den Straßen gab es im Gegensatz zu vergangenen Festen allerdings spürbar weniger. Der ganz große Besucherandrang blieb ebenfalls aus, was neben dem Wetter auch an weiteren großen Festen im Landkreis und der Region gelegen haben mag. 

Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Passmann
Foto: Passmann
Foto: Passmann
Foto: Passmann
Foto: Passmann
Foto: Passmann
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg
Foto: Wimberg

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Auf dem Friesoyther Eisenfest wird eine Forke zur Garderobe - OM online