Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Arbeiten für Windpark in Vestrup laufen

Bis zum Ende des Jahres sollen die Fundamente fertiggestellt sein. Das zuständige Unternehmen rechnet damit, dass die erste Anlage Anfang März ans Netz geht.

Artikel teilen:
Die Arbeiten für den Windpark in Vestrup sind im Gange. Aktuell läuft der Wegebau.    Foto: C. Meyer

Die Arbeiten für den Windpark in Vestrup sind im Gange. Aktuell läuft der Wegebau.    Foto: C. Meyer

Wer aus Vestrup Richtung Elsten (Gemeinde Cappeln) fährt, hat wahrscheinlich die Bauarbeiten am Rande der Kreisgrenze schon erblickt. Der geplante Windpark nimmt langsam Gestalt an. Wie Ina Buchholz, Sprecherin des zuständigen Unternehmens Alterric (Gemeinschaftsunternehmen der EWE und der Aloys-Wobben-Stiftung), auf Nachfrage wissen lässt, sollen die 3 Anlagen voraussichtlich Ende März 2022 in Betrieb gehen.

Derzeit werden Wege angelegt, die für die Anlieferung von Baumaterialien und Anlagenteile sowie den Verkehr im Windpark selbst nötig sind, so Buchholz. Dieser Wegebau sei weitgehend abgeschlossen.

Ende Januar werden Anlagen errichtet

Nun beginne Alterric damit, die Fundamente der Windenergieanlagen vorzubereiten, die voraussichtlich bis Mitte Dezember fertiggestellt werden. „Teil der jetzt anstehenden Arbeiten ist das Ausheben der 3 Baugruben sowie eine sogenannte Pfahlgründung, die die Tragfähigkeit des Bodens für einen sicheren Stand der Anlagen verbessert“, lässt die Sprecherin wissen.

Im weiteren Ablauf plant das Windenergieunternehmen für Ende Januar 2022, dass die Anlagenteile schrittweise angeliefert und die Windenergieanlagen errichtet werden. Bevor die erste Anlage voraussichtlich Anfang März in Betrieb gehen kann, werden die Türme errichtet, Kabel verlegt und zuletzt Gondeln und Rotorblätter sowie Mess- und Regeltechnik installiert.

In Vestrup wird das Unternehmen 3 Anlagen vom Typ Vestas V 126 mit je 3,45 Megawatt Leistung bauen. Auf Basis des prognostizierten Windertrags können dann circa 7000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden.

Ausgleichsflächen werden angelegt 

"Parallel zum Aufbau des Windparks legt Alterric am Rand des Windpark-Areals bereits jetzt über 3 Hektar Ausgleichsflächen für Wiesenvögel, wie den Kiebitz, an", sagt Ina Buchholz. Schon in den nächsten Wochen werde die Saat für das Grünland ausgebracht. Die immissionsschutzrechtliche Genehmigung enthalte diverse natur- und artenschutzrechtliche Auflagen, die die Betreibergesellschaft des Windparks erfüllen muss, ließ die Sprecherin bereits Anfang des Jahres wissen.

Der Windpark soll als Bürgerwindpark Bakum West GmbH & Co. KG geführt werden. Bürgerinnen und Bürger können über eine Genossenschaft teilhaben; die Genossenschaft wiederum gründet die Volksbank Bakum. Über sie läuft auch der Verkauf der Anteile. Die Bürgergenossenschaft wird zu 30 Prozent an dem Bürgerwindpark beteiligt sein, die Grundstückseigentümer zu 43,9 Prozent und die EWE zu 25,1 Prozent. Die Gemeinde Bakum beteiligt sich mit 1 Prozent. Darüber hinaus wird es eine geschäftsführende GmbH (Bürgerwindpark Bakum West Verwaltungs GmbH) aus EWE, Volksbank Bakum und Gemeinde Bakum geben – mit 3 ehrenamtlichen Geschäftsführern. Einen stellt die Gemeinde, einen die Bürgergenossenschaft und einen die EWE.

Der geplante Windpark in Vestrup hatte seit 2013 jahrelang für Streit zwischen Anwohnern und Naturschutzbund (Nabu) auf der einen und der EWE auf der anderen Seite gesorgt. 12 Anlagen waren damals geplant. Nachbarn fürchteten Lärm und Schattenwurf. Naturschützer wiesen auf Gefahren und Auswirkungen für zahlreiche Vogelarten hin.

Im Frühjahr 2020 wurde schließlich eine außergerichtliche Einigung verkündet. Die Zahl der Anlagen wurde auf 3 reduziert. Außerdem ist ein Mindestabstand von 900 Metern zur Wohnbebauung vorgesehen. Zudem sieht der Kompromiss vor, dass keine weiteren Anlagen in dem Gebiet in den nächsten 20 Jahren gebaut werden dürfen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Arbeiten für Windpark in Vestrup laufen - OM online