Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Anlieger wussten, was kommt"

Im Konflikt um die zu erschließende Stichstraße in Cloppenburg erinnern nun Politiker von CDU und SPD an die Verpflichtung der Anwohner.

Artikel teilen:
Noch nie bezahlt: Die kleine, provisorische Sackgasse an der Höltinghauser Straße sieht aus wie eine Straße, ist aber noch nie „endgültig hergestellt“ worden, wie es im Satzungsrecht heißt. Foto: Kreke

Noch nie bezahlt: Die kleine, provisorische Sackgasse an der Höltinghauser Straße sieht aus wie eine Straße, ist aber noch nie „endgültig hergestellt“ worden, wie es im Satzungsrecht heißt. Foto: Kreke

Mit Bedauern, aber auch mit Bestimmtheit haben Sprecher von CDU und SPD die Kritik von Anwohnern der Höltinghauser Straße wegen der Kostenbeteiligung am Bau ihrer Siedlungsstraße zurückgewiesen. „Natürlich ist es nicht schön, wenn man jetzt in den sauren Apfel beißen muss“, räumte der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Prof. Dr. Marco Beeken, ein. Aber die Grundeigentümer an der kleinen Stichstraße seien schon beim Bau ihrer Häuser eine Verpflichtung eingegangen, die jetzt nicht einfach ignoriert werden könne, betonte der Ratsherr.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Anlieger wussten, was kommt" - OM online