Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Angebot reicht von klassisch bis indisch

Der Basar der "Eine-Welt-Gruppe" öffnet am Wochenende in Molbergen seine Türen. Das Mittagessen gibt es zum Selberkochen.

Artikel teilen:
Freuen sich auf Besuch: Ulrike Bley (von links), Nicole Kuiter, Pater Jineesh Karakkada, Doris Warnking und Sabine Wewer. Foto: Uwe Börner

Freuen sich auf Besuch: Ulrike Bley (von links), Nicole Kuiter, Pater Jineesh Karakkada, Doris Warnking und Sabine Wewer. Foto: Uwe Börner

Ein bisschen Indien zum Mitnehmen, das wird den Besuchern des Basars angeboten, den die "Eine-Welt-Gruppe" am Samstag (6. November) von 15 bis 18.30 Uhr und Sonntag (7. November) von 10 bis 13 Uhr im neuen Molberger Pfarrsaal veranstaltet. Die Offerte ist keinesfalls zufällig gewählt, denn der Erlös ist für die Kinder einer Schule in Andhra Pradesh in Indien gedacht und soll ihnen eine Schulbildung ermöglichen. Pater Jineesh von der St.-Johannes-Baptist-Kirchengemeinde stammt aus Indien und unterstützt diese Schule. Er wird persönlich dafür sorgen, dass das Geld direkt ankommt.

Ein vielfältiges Angebot erwartet die Besucher: Klassisches wie Kränze, Marmeladen, Tannenbaumschmuck, Adventskalender, Liköre und Paprikasauce werden angeboten, aber auch aktuelle Trends wie Dekoration mit Trockenblumen, Makramee und der "Boho Style" sind vertreten. Weiterhin wird es einen "Aktivstand" geben, an dem Weihnachtskugeln individuell beschriftet werden.

Coronabedingt kann kein Mittagessen angeboten werden. Doch Pater Jineesh möchte den Besuchern trotzdem die Möglichkeit geben, Indien besser kennenzulernen. Deshalb gibt es ein "Do-it-yourself-Gericht" für zu Hause. Indische Gewürze und Reis mit einem passenden leckeren Rezept stehen zum Verarbeiten bereit.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Angebot reicht von klassisch bis indisch - OM online