Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Am kommenden Wochenende fahren keine Züge zwischen Ahlhorn und Quakenbrück

Wegen Bauarbeiten müssen am 30. und 31. Juli Ersatzbusse fahren. Deshalb verlängert sich die Fahrzeit um etwa eine Stunde.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Bahnreisende müssen am kommenden Wochenende (30. und 31. Juli) mit deutlich längeren Fahrtzeiten rechnen. Der Grund: Zwischen Ahlhorn und Quakenbrück werden keine Züge, sondern Ersatzbusse fahren. Das teilt die Nordwestbahn am Montag mit.

Betroffen ist demnach die Linie RE18. Wie das Unternehmen mitteilt, werden auf dem Streckenabschnitt Bauarbeiten von der DB Netz durchgeführt, die in Zusammenhang mit dem Ausbau des Jade-Weser-Ports stehen. Das bedeutet: Wer aus Oldenburg kommend in Richtung Osnabrück mit dem Zug fahren will, muss in Ahlhorn in einen Bus umsteigen. Diese Fahrt führt dann bis Quakenbrück. Ab hier verkehren die Züge wieder fahrplanmäßig. In umgekehrter Richtung heißt das: In Quakenbrück steigen die Fahrgäste in den Bus um und fahren bis nach Ahlhorn. Ab hier soll es dann ebenfalls wieder fahrplanmäßig mit dem Zug weitergehen.

Der Ersatzverkehr mit den Bussen wird laut Angaben der Nordwestbahn etwa eine Stunde mehr als üblich in Anspruch nehmen. Wer noch weiter in Richtung Norden fahren will, muss außerdem damit rechnen, dass in den Abendstunden des 30. Juli zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven ebenfalls Ersatzbusse fahren.

Alle Änderungen bei den Fahrzeiten sind online unter www.nordwestbahn.de aufrufbar.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Am kommenden Wochenende fahren keine Züge zwischen Ahlhorn und Quakenbrück - OM online