Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Als Bösel selbstständig wurde

Bösel gehörte noch bis 1873 zu Altenoythe. Zum Schritt in die Selbstständigkeit waren konstituierende Wahlen erforderlich. Antreten durften damals allerdings nur Männer.

Artikel teilen:
Schauplatz einer historischen Wahl: Der Gasthof Rohen in Bösel; vorne Johann Heinrich Rohen, daneben Sohn Friedrich Rohen und auf dem Kutschbock Knecht Josef. Foto: Archiv Pille

Schauplatz einer historischen Wahl: Der Gasthof Rohen in Bösel; vorne Johann Heinrich Rohen, daneben Sohn Friedrich Rohen und auf dem Kutschbock Knecht Josef. Foto: Archiv Pille

Seit über 200 Jahren gehört Bösel zum „Alten Amt Friesoythe“. Der Wiener Kongress 1814/15 hatte nach der Niederlage Napoleon Bonapartes in den Koalitionskriegen auch das Oldenburger Land neu geordnet. Das Amt Cloppenburg blieb bei Oldenburg. Herzog Peter Friedrich Ludwig teilte es in drei Ämter auf: Cloppenburg, Löningen und Friesoythe. Hintergrund der Drittelung waren sicherlich die langen Wege, die die Menschen aus den entlegenen unterentwickelten Gegenden zu bewältigen hatten.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Als Bösel selbstständig wurde - OM online