Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Airforce One" fliegt im "Preis der Besten" in Warendorf zur Silbermedaille

Nur denkbar knapp um 0,5 Punkte geschlagen freut sich die Löninger Springreiterin Henrike Ostermann über den zweiten Platz im wichtigsten deutschen Nachwuchsturnier.

Artikel teilen:
 Im Preis der Besten erreichte Henrike Ostermann die Silbermedaille in einem 3-Sterne-S Springen. Foto: S. Wegener EQUITARIS.de

 Im Preis der Besten erreichte Henrike Ostermann die Silbermedaille in einem 3-Sterne-S Springen. Foto: S. Wegener EQUITARIS.de

Ihren sportlich bisher größten Erfolg feiert die 19-jährige Löninger Springreiterin Henrike Ostermann  mit ihrem Pferd „Airforce One“ in Warendorf  auf dem Turnier „Preis der Besten“ in einem Wimpernschlag-Finale mit der  Silbermedaille. Zum Sieg im bedeutendsten deutschen Wettbewerb im Nachwuchsbereich, zu dem  die rund 40 besten Spring-, Dressur- und Millitaryreiter von den jeweiligen Bundestrainern nach entsprechenden Erfolgen zuvor eingeladen werden,  fehlten  bei  rund 40 Zählern nur 0,5 Punkte. Da dieser Wettbewerb auch die Sichtung für die Europameisterschaft ist, darf sich die Löningerin berechtigte Hoffnungen auf einen Anruf von Bundestrainer  Peter Teeuwen machen.

Natürlich wäre der Sieg noch schöner gewesen, aber sie  freue sich trotzdem sehr über diesen bisher größten Erfolg, erzählt sie im Gespräch mit OM online auf dem elterlichen Hof im Löninger Ortsteil Ehren. Dies sei ihr erstes 3-Sterne-S gewesen. "Ich bin sehr zufrieden, ich hätte nicht gedacht, dass die Hindernisse so hoch und so schwer sind", so Henrike. "Airforce One" habe gut mitgekämpft und sein Vermögen unter Beweis gestellt. "Da war noch Luft nach unten über den Hindernissen", freut sich auch Mutter Ostermann, die natürlich mit Vater Egbert live mit gefiebert hat.

Die Abiturientin des Löninger Copernicus-Gymnasiums befindet sich eigentlich im Abi-Stress und bereitet sich auf die mündlichen Prüfungen in der kommenden Woche vor. In den letzten Wochen habe das Training wegen der Klausur-Vorbereitungen etwas hintenan stehen müssen. In der 2-Sterne-S Einlaufprüfung am Samstag und einer 3-Sterne-S-Springen am Sonntag mit Stechen hatte sie den zweiten und den vierten Platz erreicht.

Im Stechen um ein paar Zehntel Sekunden geschlagen

Die Siegerin Maren Hoffmann aus Düsseldorf hatte sich nach dem Sieg am ersten Tag im Finale auf Platz fünf platziert.

Wie knapp die Entscheidung war, zeigt auch das Ergebnis des Stechens, dass das Löninger Duo nach der Null-Runde am Finaltag erreicht hatte. Auch dort blieben alle Stangen oben. Die vor ihr Platzierten waren aber ein paar zehntel Sekunden schneller.

Dieser Erfolg mit dem  vom Warendorfer Hengst Aperggio“ aus einer Conterno Grande-Mutter abstammenden zehnjährigen „Airforce One“ ist eine sehr erfolgreiche familiäre Co-Produktion. Vater Egbert, der seit vielen Jahren erfolgreich  Springpferde ausbildet,  hatte den talentierten Schwarzen vierjährig erworben und  nach seiner Grundausbildung dann gemeinsam mit seiner Tochter weiter gefördert bis jetzt zu diesem Erfolg. „Jetzt ist er umgänglich und lieb, in den ersten Jahren war er aber nervös und wollte immer schnell weg“, berichtet sie von der  mit Geduld betriebenen Entwicklung.
„Bevor ich anschließend etwas anderes mache, will ich so wie andere Au-Pair oder ein soziales Jahr absolvieren, etwas mit Pferden machen“, erläutert sie ihre Zukunftspläne.

Erfolgreiches Team: Henrike Ostermann und  ihr  zehnjähriges Springpferd Airforce One. Foto: Willi SiemerErfolgreiches Team: Henrike Ostermann und  ihr  zehnjähriges Springpferd "Airforce One". Foto: Willi Siemer

Die Pferde, beziehungsweise, die Arbeit mit ihnen, beherrscht ihr Leben für zwei Jahre, sogar laut Ausbildungsvertrag an sechs Tagen  in einer 48-Stunden-Woche.  

Henrike Ostermann hat sich nach eingehender Begutachtung des Reitstils auf Videos und „Vorreiten“ einen Ausbildungsplatz als Bereiterin bei der erfolgreichen Springreiterin und Ausbilderin Janne-Friederike-Meyer-Zimmermann auf dem Hof Waterkant in Pinneberg gesichert.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Airforce One" fliegt im "Preis der Besten" in Warendorf zur Silbermedaille - OM online