Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ahrensdorfer läuten Schützenfestsaison in Stadtgemeinde Friesoythe ein

Schützenkönig Edgar Schütte begrüßt 9 Vereine aus dem Gemeindeschützenbund Edewecht zum Gemeindeschützenfest. Zudem feiert der Ahrensdorfer Schützenverein 70-Jähriges.

Artikel teilen:
Antreten zum Rapport: Zusammen mit Schießsportleiter Klaus Siems (links) nahm der Ahrensdorfer König Edgar Schütte die Schützenfront ab Foto: Passmann

Antreten zum Rapport: Zusammen mit Schießsportleiter Klaus Siems (links) nahm der Ahrensdorfer König Edgar Schütte die Schützenfront ab Foto: Passmann

Ein besonderes Fest stand am Wochenende für die Ahrensdorfer Schützen an: Sie feierten nicht nur das eigene Schützenfest, sondern waren Gastgeber und Ausrichter des Gemeindeschützenfestes, an dem alle 9 Vereine des Gemeindeschützenbundes Edewecht teilnahmen. Zu Gast war auch die Schützengilde Barßel mit einer Abordnung. Außerdem blickten die Grünröcke aus Ahrensdorf auf eine 70-jährige Vereinsgeschichte zurück. Gleichzeitig bildete das Fest den Auftakt für die Schützenfestsaison im Stadtgebiet Friesoythe.

Los ging es bereits am Samstagnachmittag mit dem Kinderschützenfest und am Abend mit dem großen Königsball im Festzelt unter der Regentschaft von König Edgar Schütte und Königin Gunda Lange. Die Band "Sun Jet" sorgte für ausgelassene Stimmung und trieb so manchen Schützen auf die Tanzfläche.

Am Sonntag gab es dann den Höhepunkt des "grün-weißen Wochenendes": Die Farbe "Grün" beherrschte das Bild in der Ortschaft Ahrensdorf mit seinen rund 400 Einwohnern. Rund 200 Gast-Schützen in ihren Uniformen waren aufmarschiert, um mit den Ahrensdorfern das Doppelfest zu feiern. Beim Antreten der Schützen auf der südlichen Seite des Küstenkanals bot sich den Schaulustigen ein imposantes Bild. Unter den musikalischen Klängen des Musikvereins Altenoythe und des Musikzugs Sandkrug trat König Edgar Schütte zusammen mit Schießsportleiter Klaus Siems die Schützenfront ab. Per Handschlag begrüßte seine Ahrensdorfer Majestät jeden König der Gastvereine und wünschte allen ein paar kurzweilige Stunden auf dem Schützenfest. Danach setzte sich der Festumzug durch die geschmückte Ortschaft fort.

Geehrt: Die neuen Königshäuser des Gemeindeschützenbundes Edewecht nach der feierlichen Proklamation durch Präsident  Rolf Kaiser (links). Foto: PassmannGeehrt: Die neuen Königshäuser des Gemeindeschützenbundes Edewecht nach der feierlichen Proklamation durch Präsident Rolf Kaiser (links). Foto: Passmann

Gerd Kayser holte sich Titel des Gemeindekönigs

Zudem wurden auf den Schießsportanlagen des Schützenvereins Ahrensdorf die neuen Gemeindekönige des Gemeindeschützenbundes Edewecht ermittelt und das Gemeindepokalschießen fand dort statt. Fynn Wiechmann vom Schützenverein Klein Scharrel wurde zum neuen Jugendgemeindekönig gekürt. 1. und 2. Ritter sind Thees Meenken (Klein Scharrel) und Melina Heyne (Tell Scheps). Bei den Damen setzte sich Rena Deeken vom Schützenverein Husbäke durch. Hier sind die Ritter Karin Wittenberg (Tell Scheps) und Katharina Standt (Klein Scharrel).

Im Herrenbereich holte sich Gerd Kayser vom Schützenverein Wildenloh den Titel des Gemeindekönigs. Edgar Schütte und Bernd Harms sind 1. und 2. Ritter. Beim Wettbewerb um den Pokal des Oldenburger Schützenbundes siegte die Mannschaft des Schützenvereins Tell Scheps vor Klein Scharrel und Wildenloh.

Bei den Damen setzte sich der SV Klein Scharrel durch

Bei der Jugend wurde Diana Polska aus Klein Scharrel Einzelsiegerin. Die Mannschaft des SV Klein Scharrel holte sich zudem die Siegertrophäe. Bei den Altersdamen siegte der SV Edwechtermann, während Jeannine Grambar von Tell Scheps den Einzelsieg errang.

Bei den Damen setzte sich der SV Klein Scharrel durch. Einzelsiegerin wurde hier Annika Kruse vom SV Klein Scharrel. Den Wettbewerb der Altersschützen entschied der SV Edewecht zu seinen Gunsten. Der Einzelsieger hieß Heiner Lahring vom SV Tell Scheps. Bei der offenen Klasse Freihand siegte der SV Wildenloh. Hier holte sich Bernd Harms vom SV Tell Scheps den Einzelsieg.

Die feierliche Inthronisierung nahm der Präsident des Ammerländer und Gemeindeschützenbundes, Rolf Kaiser aus Klein Scharrel, vor. Behilflich war ihm dabei die Bürgermeisterin der Gemeinde Edewecht, Petra Knetemann. Der Präsident hob die guten Schießergebnisse hervor, insbesondere bei der Jugend. "Es ist erfreulich, dass wir wieder ein Gemeindeschützenfest feiern können und dass auch wieder das Gemeindepokalschießen stattfinden konnte – vor allem in so schwierigen Zeiten."

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ahrensdorfer läuten Schützenfestsaison in Stadtgemeinde Friesoythe ein - OM online