Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Agrarbranche setzt auf Anreize und Innovationen für den Klimaschutz

Beim Erreichen der Klimaziele ist noch viel zu tun. Auch die Landwirtschaft vor Ort ist betroffen. Branchenvertreter sehen Potenzial, haben aber  Forderungen an die künftige Bundesregierung.

Artikel teilen:
Auch hier gibt es Emissionen: Wenn Felder mit Gülle gedüngt werden, treten Treibhausgase aus. Je präziser gedüngt wird, desto geringer ist der Ausstoß. Foto: dpa/Dittrich

Auch hier gibt es Emissionen: Wenn Felder mit Gülle gedüngt werden, treten Treibhausgase aus. Je präziser gedüngt wird, desto geringer ist der Ausstoß. Foto: dpa/Dittrich

Klimaschutz ist das dringende Gebot der Stunde. Und im Kampf um Stimmen der Parteien zur Bundestagswahl am 26 nimmt das Thema erstmals eine übergreifend herausragende Rolle ein. Wie es verhindert werden kann, dass die Temperatur im Schnitt um mehr als 1,5 Grad im Vergleich zu 1990 ansteigt – so gibt es Übereinkommen der Pariser Klimakonferenz vor –, dazu gibt es verschiedene Ansätze. Im Kern geht es darum, den Ausstoß von Treibhausgasen, insbesondere Kohlenstoffdioxid (CO2), drastisch zu senken.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Agrarbranche setzt auf Anreize und Innovationen für den Klimaschutz - OM online