Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

AfD-Politiker Fennig zeigt Polizisten an

Der Goldenstedter wirft dem Beamten eine Körperverletzung vor. Der Tatort: Cloppenburg. Dort traf sich Fennig mit Parteifreunden. Die Polizei spricht von einer "nicht angemeldeten Versammlung".

Artikel teilen:
AfD-Lokalpolitiker bei der Demo von Corona-Skeptikern im Herbst auf dem Vechtaer Stoppelmarkt (von links): Matthias Elberfeld, Rüdiger Lessel und Ralf Fennig. Foto: M. Niehues

AfD-Lokalpolitiker bei der Demo von Corona-Skeptikern im Herbst auf dem Vechtaer Stoppelmarkt (von links): Matthias Elberfeld, Rüdiger Lessel und Ralf Fennig. Foto: M. Niehues

Der AfD-Lokalpolitiker Ralf Fennig aus Goldenstedt hat über das Online-Portal der Polizei Niedersachsen eine angebliche "Körperverletzung" in Cloppenburg gemeldet. Diese habe ihm am Ende der ersten Kalenderwoche ein Mann zugefügt, der sich nach Fennigs Darstellung nicht habe ausweisen wollen, aber als Polizist aufgetreten sei. Der Unbekannte habe "Polizeikleidung" getragen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

AfD-Politiker Fennig zeigt Polizisten an - OM online