Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Acht Charly, acht Bier?

Kolumne: Legendär ist die Aussage des ehemaligen AfD-Vorsitzenden Gaulands, das Dritte Reich sei ein "Vogelschiss" in der Geschichte. Doch dumme Aussagen können auch beheimatete AfDler, wie in Barßel.

Artikel teilen:

"Hund beißt Mann" ist keine Schlagzeile. Jedenfalls keine, die man nicht überlesen könnte. "Mann beißt Hund", da hält jeder an. Wie konnte das passieren? Was macht der Mann, was denkt der Hund? Und schon hat die Schlagzeile das erreicht, was sie erreichen sollte. Das lernt der Journalist in der ersten Woche seines Volontariats.

Wenn du in der Politik was werden willst, reichen nicht allein gute Ideen und beste Programme. Man muss es auch rüberbringen zum umworbenen Wähler. Und nichts hasst der mehr als Langeweile. Der schmale Grat zwischen Eintönigkeit und Seriösität war schon für viele nicht breit genug. FDP-Möllemann fand nicht den richtigen Weg, und FDP-Kubicki ist gerade dabei, den Rest an Seriösität für eine Schlagzeile zu opfern.

Die AfD brauchte von Anfang an die Provokation. Sie brachte Schlagzeilen, sie deckte die Löcher in der Programmatik zu und lenkte von Banalitäten und Peinlichkeiten ab. Legendär: AfD-Vorsitzenden Gaulands "Vogelschiss". Die ganze braune Zeit, der Holocaust, die Nazizeit mit ihren Millionen und Abermillionen Toten: ein "Vogelschiss" in der Geschichte, so der Rechtspopulist mit Berechnung.

"Ratsherr R. stellte sich dumm, was ihm offensichtlich leicht gelang. Ratsvorsitzender Immer aber war nicht so dumm, wie AfD-R. vielleicht glauben mochte."Otto Höffmann, Rechtsanwalt

Sein Ziel erreichte die Peinlichkeit über Nacht. Die Dumpfbacken hinter ihrem Vorsitzenden hämmerten Beifall, weil einer nun endlich das ausspreche, was man ja sonst nicht sagen dürfe. Die anderen empörten sich erwartungsgemäß und distanzierten sich in aller Vehemenz von solcher Art Geschichtsklitterung. Das Ziel aber war erreicht. Gauland räsonierte, relativierte und rührte anderen Geschichtsbrei an. Er machte auf seriösen Landlord und war in den Medien.

Ob das seinem Parteifreund Jan R. aus dem Saterland auch so ergeht, wird sich zeigen. Jan R. ist AfD-Ratsherr in Ramsloh und gewissermaßen der Gauland für Arme. Seine Provokation war ein paar Etagen tiefer angesiedelt, sorgte aber auch für Schlagzeilen. Der rechte Ratsherr erschien jüngst zur Ratssitzung mit einem Pullover mit der Aufschrift "ACAB".

Ratsherr R. stellte sich dumm, was ihm offensichtlich leicht gelang. Ratsvorsitzender Immer aber war nicht so dumm, wie AfD-R. vielleicht glauben mochte. Schließlich unterrichtet Jens Immer Politik und wusste daher: "ACAB" ist die Abkürzung für "All Cops are Bastards". Oder wörtlich auf deutsch "Alle Polizisten sind Bastarde" oder sinngemäß für "Alle Bullen sind Schweine".

Ratsherr R. wurde des Saales verwiesen – und verstand die Welt nicht mehr

Da hatte sich der AfDler aber was Feines ausgedacht. Die Parole wird von zahlreichen Jugendsubkulturen verwendet, insbesondere unter Autonomen, Skinheads, Hooligans, Ultras und Punks. Die Buchstabenfolge ist auch eine häufig anzutreffende Gefängnistätowierung in Großbritannien. Sie ist von Teilen der neonazistischen Szene als Slogan übernommen worden. Juristisch ist die Zurschaustellung eine Kollektivbeleidigung von Polizistinnen und Polizisten. Also eine Straftat.

Ratsherr R. wurde des Saales verwiesen. Für ihn war die Ratssitzung zu Ende. Die Abkürzung könne doch alles bedeuten, meinte er anschließend mit treuherzigem Augenaufschlag. Vielleicht acht Charly, acht Bier?

Er wisse das auch nicht so genau. Jan R. - der Gauland im Ramsloh-Format. Er demonstriert ja auch nicht, sondern geht nur spazieren. Wem der Herr ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand, wenigstens ein bisschen. Dachte man. Wehret den Anfängen, sagt man ja immer. Aber sind so etwas die Anfänge?


Zur Person:

  • Otto Höffmann ist Rechtsanwalt in Cloppenburg.
  • Den Autor erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse redaktion@om-medien.de.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Acht Charly, acht Bier? - OM online