Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Abiturprüfungen in Niedersachsen starten

Die schriftliche Phase endet am 12. Mai mit Sport und Informatik, zwischen dem 16. Mai und 3. Juni sind die mündlichen Prüfungen angesetzt.

Artikel teilen:
Der Hinweis "Ruhe bitte, Heute: Abiturprüfungen" steht auf einem Schild vor den Prüfungsräumen eines Gymnasiums. In Niedersachsen laufen nach zwei Jahren unter schwierigen Pandemie-Bedingungen jetzt die Abschlussprüfungen für den Abitur-Jahrgang 2022 an. Foto: dpa/Schuldt

Der Hinweis "Ruhe bitte, Heute: Abiturprüfungen" steht auf einem Schild vor den Prüfungsräumen eines Gymnasiums. In Niedersachsen laufen nach zwei Jahren unter schwierigen Pandemie-Bedingungen jetzt die Abschlussprüfungen für den Abitur-Jahrgang 2022 an. Foto: dpa/Schuldt

In Niedersachsen laufen nach zwei Jahren unter schwierigen Pandemie-Bedingungen jetzt die Abschlussprüfungen für den Abitur-Jahrgang 2022 an. Am (heutigen) Donnerstag geht es mit der Klausur in Geschichte los, am Freitag folgt nach Angaben des Kultusministeriums dann zunächst das Fach Kunst. Die schriftliche Phase endet am 12. Mai mit Sport und Informatik, zwischen dem 16. Mai und 3. Juni sind die mündlichen Prüfungen angesetzt. Etwa 31.000 Schülerinnen und Schüler wollen in diesem Jahr im Land ihr Abitur machen. Spezielle Corona-Vorsichtsregeln wie das Maskentragen sind nicht mehr vorgesehen, können aber freiwillig weiter befolgt werden.

Die Prüflinge mussten über weite Strecken ihrer Oberstufenzeit mit Einschränkungen wie Distanzlernen zurechtkommen. Zuletzt waren die Vorbereitungen aber wieder im Präsenzunterricht möglich. Wer an den regulären Klausurtagen etwa wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen kann, soll Nachschreibetermine vom 16. Mai bis zum 10. Juni in Anspruch nehmen können. Der Landeschef des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), Franz-Josef Meyer, sagte dem Norddeutschen Rundfunk, er rechne jetzt kurz nach dem Ende der Osterferien noch einmal mit relativ vielen Corona-Infektionen in der Schülerschaft.

Genereller Schulstart war am Mittwoch ohne Auffälligkeiten verlaufen

Für erforderliche Nachholtermine sind zusätzliche Aufgabenvorschläge vorbereitet. Bei Bedarf sind außerdem dezentrale Prüfungen möglich, falls auch der zweite Termin nicht wahrgenommen werden kann.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) hatte jüngst gesagt, dass die Lage bei den Prüfungen in diesem Jahr nicht mit 2020 oder 2021 vergleichbar sei, weil flächendeckend Präsenzunterricht angeboten werden konnte. Dennoch sei man weiter in einer Sondersituation.

Der generelle Schulstart nach den freien Tagen rund um Ostern war laut Tonnes Ressort am Mittwoch ohne Auffälligkeiten verlaufen. Die große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler sei über die noch geltenden Regelungen informiert gewesen, hieß es. So sei der Testpflicht überall nachgekommen worden, lediglich in Einzelfällen habe der Selbsttest vor Ort in der Schule nachgeholt werden müssen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Abiturprüfungen in Niedersachsen starten - OM online