Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Abi-Absage wegen Corona: Schulleiter lehnen GEW-Vorstoß ab

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hatte gefordert, bei steigenden Inzidenzzahlen auf die Abiturprüfungen zu verzichten. An den Friesoyther Gymnasien stößt sie damit auf wenig Verständnis.

Artikel teilen:
Schreiben oder nicht schreiben? Die Idee der GEW, auf die Abiturprüfungen zu verzichten, kommt an den Friesoyther Gymnasien nicht besonders gut an. Symbolfoto: Tobias Kleinschmidt/dpa

Schreiben oder nicht schreiben? Die Idee der GEW, auf die Abiturprüfungen zu verzichten, kommt an den Friesoyther Gymnasien nicht besonders gut an. Symbolfoto: Tobias Kleinschmidt/dpa

Die Forderung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), die Abiturprüfungen in diesem Jahr bei einer weiteren Verschärfung der Corona-Lage ausfallen zu lassen, stößt in Friesoythe auf wenig Verständnis. "Ich finde, das ist kein guter Vorschlag", sagt etwa Lars Murra, der an den BBS Friesoythe für die Beruflichen Gymnasien zuständig ist.

Die Beruflichen Gymnasien hätten, so Murra, bereits im vergangenen Jahr ein Abitur unter Corona-Bedingungen geschrieben. "Da haben wir die gesamten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen schon durchlaufen, und es hat gut funktioniert", sagt er. "Und in diesem Jahr kommen noch die vom Kultusministerium jetzt beschlossenen verpflichtenden Selbsttests hinzu."

"Unser Hygienekonzept ist sicher."Peter Stelter, Schulleiter Albertus-Magnus-Gymnasium

Das Ministerium hatte vergangene Woche mitgeteilt, dass Schülerinnen und Schüler sich nach Ostern zweimal wöchentlich selbst auf das Virus testen müssen, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können. "Da fehlt noch die Konkretisierung für die Abiturienten", sagt Murra, "aber die wird sicher noch kommen."

Auch Peter Stelter, der Leiter des Friesoyther Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG), kann der GEW-Forderung nichts abgewinnen. "Ich glaube, dass das nicht erforderlich ist", sagt er und bringt die gleichen Argumente wie Lars Murra an: "Unser Hygienekonzept ist sicher und die Schnelltests, wie auch immer ihre Durchführung bei den Abiturienten geregelt wird, bringen ein zusätzliches Stück Sicherheit." Der Vorstoß der Gewerkschaft habe sich damit seiner Ansicht nach erledigt.

"Wir haben alle Schülerinnen und Schüler der 13. Klasse beschulen können, der gesamte Abiturjahrgang konnte in kleinen Gruppen zur Schule kommen."Lars Murra, Abteilungsleiter Berufliche Gymnasien, BBS Friesoythe

Beide Pädagogen weisen zudem Befürchtungen zurück, die Schüler könnten wegen der pandemiebedingten Unterrichtseinschränkungen schlechter vorbereitet sein als frühere Jahrgänge. "Ich sehe da gar keine Nachteile", sagt Murra. "Wir haben alle Schülerinnen und Schüler der 13. Klasse beschulen können, der gesamte Abiturjahrgang konnte in kleinen Gruppen zur Schule kommen", versichert er.

Peter Stelter ist der gleichen Ansicht. "Alle haben eine Vorbereitung bekommen, mit der wir sie guten Gewissens in die Prüfung lassen können", sagt er. Zwar habe man auch bei den Abiturkursen Einschränkungen im Unterricht hinnehmen müssen, aber darauf habe das Kultusministerium reagiert. "Der Pool der Aufgaben wurde vergrößert, sodass die Lehrkräfte sicher Aufgaben finden, die man auf Basis des Unterrichts bearbeiten kann", sagt er. "Das Abitur ist mit Blick auf die Leistungsanforderungen so normal wie jedes Abitur davor und danach auch."

Mehrheit der Schüler will Abi so normal wie möglich ablegen

Bei den Schülern wiederum ist die Haltung nicht ganz so eindeutig, berichtet AMG-Schülersprecher Christoph Thomann. Einige, wenn auch eine Minderheit, würden sich fragen, wie man 12 Schüler für 6 Stunden in einem Raum setzen könne, wenn gleichzeitig wegen der hohen Inzidenzwerte eine Ausgangssperre verhängt werde. Die Mehrheit jedoch wolle das Abitur so normal wie möglich ablegen. "Da gibt es einfach die Angst", so Thomann, "dass ein Notabitur später bei Bewerbungen weniger wert wäre als ein normales Abi und wir deshalb anderen gegenüber einen Nachteil hätten."

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Abi-Absage wegen Corona: Schulleiter lehnen GEW-Vorstoß ab - OM online