Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

A29 in Richtung Osnabrück/Bremen wird voll gesperrt

In den ersten beiden Märzwochen wird die Fahrbahn saniert. Danach folgen Arbeiten auf der gegenüberliegenden Seite – auch sie wird voll gesperrt.

Artikel teilen:
Foto: dpa/Wagner

Foto: dpa/Wagner

Während der ersten beiden Märzwochen, zunächst vom 7. bis 13. März (Montag bis Sonntag), müssen Autofahrer zwischen der Anschlussstelle Ahlhorn und dem Autobahndreieck Ahlhorn mit Verkehrseinschränkungen rechnen. In dem Zeitraum wird die Straße in Fahrtrichtung Osnabrück/Bremen voll gesperrt. Das teilt die Autobahn GmbH des Bundes mit.

Die Umleitung erfolgt von der Anschlussstelle Ahlhorn entlang der B213 bis nach Cloppenburg/Bethen und weiter über die B72 zur Anschlussstelle Cloppenburg an der A1, zur Auffahrt in die Fahrtrichtungen Bremen und Osnabrück. Der Grund für die Sperrung sind Sanierungsarbeiten an der Betonfahrbahn.

Fahrtrichtung Oldenburg wird vom 14. bis 20. März gesperrt

Die gegenüberliegende Fahrbahn vom Ahlhorner Dreieck bis zur Anschlussstelle Ahlhorn in Fahrtrichtung Oldenburg wird schließlich vom 14. bis 20. März (Montag bis Sonntag) voll gesperrt. In dieser Phase werden Asphaltsanierungen der Auffahrt von der A1 auf die A29 im Ahlhorner Dreieck sowie Sanierungsarbeiten an der Betonfahrbahn der A29 durchgeführt.

Die Umleitung erfolgt von der A1, aus Richtung Hamburg kommend, von der unmittelbar vor dem Ahlhorner Dreieck gelegenen Anschlussstelle Ahlhorner Heide. Von dort aus führt diese über die blau beschilderte U1 zur Anschlussstelle Ahlhorn an der A29, um in Richtung Oldenburg aufzufahren. Aus der Fahrtrichtung Osnabrück kommend wird der Verkehrsteilnehmer bereits ab der Anschlussstelle Cloppenburg über die B72 und B213 zur Anschlussstelle Ahlhorn an der A29 umgeleitet.

Auf der A1 ist im März mit Wochenend- und Nachtbaustellen zu rechnen

Zusätzlich sind bis Ende März mehrere Wochenend- und Nachtbaustellen auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Cloppenburg und dem Autobahndreieck Stuhr in beiden Fahrtrichtungen geplant. Hier werden ebenso Betondeckenfelder saniert sowie Unterpress- und Fugenvergussarbeiten durchgeführt.

Die zuständige Außenstelle Oldenburg der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Rücksichtnahme auf den Umleitungsrouten sowie im Baustellenbereich.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

A29 in Richtung Osnabrück/Bremen wird voll gesperrt - OM online