Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

A1 zwischen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche wird über Nacht erneut voll gesperrt

Wegen des Unfalls muss die Schnellstraße ab Mittwochabend um 22 Uhr erneut voll gesperrt werden. Sie soll ab Donnerstag, 6 Uhr, wieder freigegeben sein. Umleitungen sind eingerichtet, heißt es.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die A1 zwischen den Anschlussstellen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden wird erneut in beide Richtungen voll gesperrt. Das teilt die Autobahn Westfalen mit. Weil Unfallschäden beseitigt werden müssen, ist die Strecke in der Nacht zu Donnerstag nicht mehr befahrbar. Die Unfallbeseitigung soll von Mittwoch ab 22 Uhr (27. Oktober) bis Donnerstag (28. Oktober), 6 Uhr, dauern.

Die Umleitung führe in Fahrtrichtung Bremen über die U5. Ab Osnabrück-Nord könnten Verkehrsteilnehmende in Fahrtrichtung Bremen bereits die U3 nehmen, die später in die U5 übergeleitet wird. In Fahrtrichtung Münster führt die Umleitung über die U60.

Die Bergungsarbeiten eines Unfallfahrzeugs hätten in der Nacht zu Mittwoch nicht abgeschlossen werden können. Damit die Strecke am Mittwochmorgen, wie angekündigt, pünktlich um 6 Uhr wieder freigegeben werden konnte, werden die Arbeiten nun in der kommenden Nacht beendet.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

A1 zwischen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche wird über Nacht erneut voll gesperrt - OM online