Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

A1 ist nach Lkw-Unfall mehrere Stunden teilweise gesperrt worden

Ein mit 15 Tonnen Blumen beladener Lastwagen ist auf der A1 bei Emstek auf die Seite gestürzt. Der Fahrer hatte während der Fahrt gesundheitliche Probleme und verlor die Kontrolle.

Artikel teilen:
Foto: Nonstopnews

Foto: Nonstopnews

Auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg sind wegen eines Unfalls mit einem Sattelzug am Dreieck Ahlhorner Heide zwei Fahrstreifen bis in den Donnerstagmorgen gesperrt worden. Der 48-jährige Fahrer hatte laut Angaben der Autobahnpolizei am Mittwochabend offenbar gesundheitliche Probleme während der Fahrt und verlor deshalb im Bereich der Gemeinde Emstek die Kontrolle am Steuer.

Der mit 15 Tonnen Blumen beladene Lastwagen geriet von der Fahrbahn und kippte in der Böschung auf die Seite. Der verletzte 48-Jährige konnte sich aus der Fahrerkabine selbst befreien. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Bergung dauerte mehrere Stunden

Der Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig: Der Lastwagen musste mit einem Kran wieder aufgerichtet werden. Dafür mussten für mehrere Stunden zwei Fahrspuren gesperrt werden. Größere Verkehrsbehinderungen gab es während der nächtlichen Bergungsarbeiten aber nicht. Gegen 5.30 Uhr konnten die Fahrstreifen wieder komplett freigegeben werden. Laut Polizei beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 100.000 Euro.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

A1 ist nach Lkw-Unfall mehrere Stunden teilweise gesperrt worden - OM online