Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

821 Corona-Neuinfektionen im Kreis Vechta, 525 im Kreis Cloppenburg

Die Gesundheitsämter haben am Freitag die Infektionszahlen aktualisiert. Mit den Corona-Lockerungen entfallen Zugangsbeschränkungen für die Sport- und Schwimmhallen. Darauf weist der Kreis Vechta hin.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg:

Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat am Freitag 525 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden registriert. Die neuen Fälle werden aus allen Städten und Gemeinden gemeldet. Allein in Cloppenburg sind es 98 neue Coronafälle und in Friesoythe 73. Die übrigen Fälle verteilen sich jeweils zweistellig auf die anderen Kommunen.

Aktuell werden 10 infizierte Patienten stationär in einem der Krankenhäuser behandelt (Vortag: 10). Davon liegt aber kein Patient auf der Intensivstation. Das Robert-Koch-Institut meldet am Freitag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 1287,7.

Wie bereits berichtet, gibt es auch Corona-Lockerungen bei den Einreiseregeln. Da derzeit kein Staat und keine Region als Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet eingestuft ist, entfällt die Verpflichtung zur Quarantäne im Zusammenhang mit einem Auslandsaufenthalt ausnahmslos, sagt Kreissprecher Frank Beumker.  Bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland gelte allerdings weiterhin die 3G-Regel. "Ungeimpfte oder Nicht-Genesene müssen also bei Einreise über einen negativen Corona-Test verfügen", erklärt der Kreissprecher. Kinder unter 12 Jahren müssen keinen Nachweis erbringen.

Die mobilen Impfteams des Landkreises haben mit Stand vom 3. März 2005 Erst-, 2464 Zweit- und 20734 Booster-Impfungen durchgeführt. Bei der Sonderimpfaktion für 5- bis 11-Jährige mit dem für Kinder zugelassenen Vakzin von Biontech/Pfizer wurden bisher 2164 Impfungen verabreicht.


Die Corona-Lage im Landkreis Vechta:

Das Vechtaer Gesundheitsamt hat am Freitag 821 neue Coronafälle binnen 24 Stunden registriert. Die Neuinfektionen werden aus allen 10 Kommunen gemeldet. Die meisten Infektionen gibt es demnach in der Stadt Damme (158), in Lohne (144) sowie in Vechta (138). In den anderen Kommunen sind die Infektionszahlen zweistellig.

Aktuell werden 19 infizierte Patienten stationär behandelt (Vortag: 19). Davon liegen 3 Patienten auf der Intensivstation, diese müssen laut Angaben der Kreisverwaltung beatmet werden. Das RKI hat am Freitag eine 7-Tage-Inzidenz von 855,3 gemeldet.

Der Landkreis weist unterdessen darauf hin, dass es durch die Corona-Lockerungen zum 4. März 2022 für die Sport- und Schwimmhallen keine Zugangsbeschränkungen mehr gibt. Auch die maximale Anzahl gleichzeitiger Besucher entfällt. "Die Nutzer haben lediglich eine Atemschutzmaske des Schutzniveaus FFP2, KN95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus zu tragen", berichtet Kreissprecherin Eva-Maria Dorgelo. Während des Sports ist dies nicht notwendig. Zudem müssen Betreiber lediglich einen QR-Code der Corona-Warn-App zur Verfügung zu stellen.


Die aktuellen Daten aus Hannover:

Die landesweite 7-Tage-Inzidenz ist am Freitag erneut gestiegen und liegt jetzt bei 1148,6 (Vortag: 1111,7). Der niedersachsenweit höchste Wert wird für die Grafschaft Bentheim mit 2119,1 gemeldet, der niedrigste für den Kreis Wesermarsch mit 610,0.

Die Hospitalisierungsinzidenz ist leicht gestiegen. Der Wert beträgt nun 10,5 (Vortag: 10,4). Der Leitindikator basiert auf der Zahl der mit einer Covid-19-Erkrankung eingewiesenen Personen in Krankenhäusern in den vergangenen 7 Tagen.

Bei der prozentualen Belegung der Intensivbetten durch Covid-19-Erkrankte ist der Wert dagegen laut dem Land leicht gesunken. 5,7 Prozent der Intensivbetten in Niedersachsen werden derzeit durch Covid-19-Patienten belegt.


Immer aktuell: Die Corona-Übersicht auf OM-Online

Die 7-Tage-Inzidenzen des Robert-Koch-Institutes, aktuelle Daten aus Hannover und den beiden Gesundheitsämtern: Auf unserer neuen Übersichts-Seite www.om-online.de/corona finden Sie ab sofort alle mehrmals täglich aktualisierten Grafiken auf einen Blick. Darunter gibt es chronologisch sortiert die neuesten Berichte und Meldungen zu Corona.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

821 Corona-Neuinfektionen im Kreis Vechta, 525 im Kreis Cloppenburg - OM online