Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

80-Jährige in Delmenhorst tot aufgefunden: Enkel festgenommen

Der Verdächtige hatte im Gespräch mit Verwandten zuvor selbst von einer Tötung gesprochen.

Artikel teilen:
Ein Mitarbeiter der Spurensicherung arbeitet im Eingangsbereich eines Einfamilienhauses in Delmenhorst. Foto: dpa/Nord-West-Media

Ein Mitarbeiter der Spurensicherung arbeitet im Eingangsbereich eines Einfamilienhauses in Delmenhorst. Foto: dpa/Nord-West-Media

Vor einem Einfamilienhaus in Delmenhorst haben Einsatzkräfte am Sonntagabend eine leblose 80-jährige Frau aufgefunden. Für die Bewohnerin des Hauses kam jede Hilfe zu spät, ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Frau sei "offensichtlich Gewalt angetan" worden, hieß es.

Ihr 22-jähriger Enkel hatte nach dem Bericht zuvor in einem Telefonat mit Angehörigen von einem Tötungsdelikt gesprochen. Der leicht verletzte Mann sei im Haus angetroffen und vorläufig festgenommen worden. Er gilt laut Polizei als dringend tatverdächtig und wurde zunächst ins Krankenhaus und anschließend in einen Gewahrsamsbereich gebracht. Er sollte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg noch am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Über den Kurznachrichtendienst Twitter hatte die Polizei in der Nacht von der Festnahme eines Mannes bei einem Polizeieinsatz in Delmenhorst informiert. Es gebe den Verdacht eines Kapitalverbrechens, teilten die Beamten dabei mit, ohne weitere Details zu nennen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

80-Jährige in Delmenhorst tot aufgefunden: Enkel festgenommen - OM online