Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

70er-Jahre-Bau wird zum Mehrfamilienhaus mit KfW55-Standard

Der Gebäudekomplex an der Vechtaer Kolpingstraße wird in 6 Monaten Bauzeit auf den Kopf gestellt. Die Eigentümerin, die GeWoBau, steckt 2,1 Millionen Euro in die Sanierung des Altbaus.

Artikel teilen:
In die Jahre gekommen: Die ersten Sanierungsarbeiten am Gebäudekomplex an der Kolpingstraße in Vechta haben bereits begonnen. Foto: Scholz

In die Jahre gekommen: Die ersten Sanierungsarbeiten am Gebäudekomplex an der Kolpingstraße in Vechta haben bereits begonnen. Foto: Scholz

Wenn Tony Engelmann, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wohnungsbau Vechta mbH (Gewobau), über die Sanierung des Objektes Kolpingstraße 31 bis 33 in Vechta berichtet, dann spricht er von einem "Leuchtturmprojekt". Er sagt:  "Für uns als Wohnungsbaugesellschaft ist es das ganz sicher. Und auch, wenn man ganz allgemein auf den Bausanierungsbereich schaut, ist unsere umfangreiche Sanierung nicht gerade alltäglich."

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

70er-Jahre-Bau wird zum Mehrfamilienhaus mit KfW55-Standard - OM online