Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

7-Tagesinzidenzen: Cloppenburger Wert steigt, der aus Vechta sinkt deutlich

Die neuen Zahlen aus Hannover sind: Für den Landkreis Vechta wird trotz einer deutlichen Entwicklung nach unten weiter die zweithöchste 7-Tagesinzidenz in ganz Niedersachsen gemeldet.

Artikel teilen:

Das Landesgesundheitsamt hat mit zeitlicher Verzögerung am Freitagmittag die neuen 7-Tagesinzidenzen für Niedersachsen gemeldet. Im Oldenburger Münsterland gibt es einen unterschiedlichen Trend: Während der Wert im Kreis Cloppenburg leicht gestiegen, macht die 7-Tagesinzindenz im Landkreis Vechta einen deutlichen Satz nach unten.

Für den Landkreis Vechta meldet das Landesgeusndheitsamt eine 7-Tagesinzidenz von 147,7 - im Vergleich zum Vortag (173,0) ist das ein großer Schritt nach unten. Gleichwohl: Es ist weiterhin der zweithöchste Wert in ganz Niedersachsen - hinter der Wesermarsch. Dort liegt die 7-Tagesinzidenz aktuell bei 202,1. Hier gilt anzumerken: Das Landesgesundheitsamt hat am Freitag die bereits gemeldeten Zahlen für die Wesermarsch rückwirkend und deutlich nach oben korrigiert. 

Die aktuelle Berechnung für den Kreis Vechta basiert auf 211 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 5501 Gesamtfälle aufgeführt - 38 mehr als am Vortag. Das deckt sich wiederum mit den letzten Angaben des Vechtaer Gesundheitsamtes am Donnerstagnachmittag.

Im Landkreis Cloppenburg ist die 7-Tagesinzidenz hingegen leicht gestiegen - auf 96,7. Am Vortag lag der Wert noch bei 90,8 (dieser Wert ist vom Landesgesundheitsamt am Freitag leicht nach oben korrigiert worden). Die aktuelle Berechnung basiert auf 165 Neuinfektionen  in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 6892 Gesamtfälle aufgeführt - also 28 mehr als am Vortag. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat am Donnerstag 34 Neuinfektionen und 6878 Gesamtfälle gemeldet.

Die 7-Tagesinzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Osnabrück: 73,7
  • Landkreis Oldenburg: 46,6
  • Landkreis Diepholz: 49,7
  • Emsland: 109,2
  • Ammerland: 45,7
  • Landkreis Leer: 75,5

Der landesweite Inzidenzwert liegt am Freitag bei 66,1 und ist damit im Vergleich zum Vortag leicht gesunken. Die Gesundheitsämter haben seit Donnerstag demnach 837 Neuinfektionen nach Hannover gemeldet. Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion stehen, ist landesweit um 73 auf nunmehr 4058 gestiegen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

7-Tagesinzidenzen: Cloppenburger Wert steigt, der aus Vechta sinkt deutlich - OM online