Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

7-Tage-Inzidenzen im Oldenburger Münsterland stagnieren

Das Robert-Koch-Institut berechnet am Sonntag für den Landkreis Cloppenburg den dritthöchsten Wert in ganz Niedersachsen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Der Leitindikator „Hospitalisierungen“, der auf den Zahlen der Covid-Stationen in ganz Niedersachsen beruht, liegt am Sonntag wie schon am Samstag bei 2,5. Derzeit gilt landesweit keine Corona-Warnstufe – allerdings bleibt weiterhin die 3G-Regel in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta bestehen.

Unveränderte Zahlen gibt es auch bei den 7-Tage-Inzidenzen im Oldenburger Münsterland: Das Robert-Koch-Institut meldet am Sonntag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 78,8. Das ist aktuell der dritthöchste Wert in ganz Niedersachsen. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat zuletzt am Freitagnachmittag 19 Neuinfektionen gemeldet.

Für den Landkreis Vechta meldet das Robert-Koch-Institut am Sonntag eine 7-Tage-Inzidenz von 73,8. Das Vechtaer Gesundheitsamt hat zuletzt am Freitagnachmittag 21 neue Coronafälle gemeldet.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

7-Tage-Inzidenzen im Oldenburger Münsterland stagnieren - OM online