Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

7-Tage-Inzidenzen im Oldenburger Münsterland liegen über 900

Die Corona-Zahlen in ganz Niedersachsen steigen und steigen. Die 7-Tage-Inzidenzen in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta liegen zu Wochenbeginn über 900.

Artikel teilen:
Auf einem Computermonitor im Sequenzierlabor für Corona-Varianten  sind unterschiedliche Varianten und Mutationen des Corona-Virus grafisch abgebildet. Symbolfoto: dpa

Auf einem Computermonitor im Sequenzierlabor für Corona-Varianten  sind unterschiedliche Varianten und Mutationen des Corona-Virus grafisch abgebildet. Symbolfoto: dpa

Zu Wochenbeginn liegen die 7-Tage-Inzidenzen im Oldenburger Münsterland über 900. Das zeigen die am Montag veröffentlichten Zahlen des Robert-Koch-Institutes.

Laut aktueller Berechnung liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Cloppenburg am Montag bei 941,3. Vor genau einer Woche wurde noch ein Wert von 335,4 gemeldet. Die aktuelle Berechnung basiert auf 1625 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen. Im Landkreis Vechta liegt die 7-Tage-Inzidenz am Montag bei 901,2 - vor genau einer Woche lag der Wert hier noch bei 656,2. Die aktuelle Berechnung basiert auf 1295 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen.

In ganz Niedersachsen werden für vier Landkreise und kreisfreie Städte 7-Tage-Inzidenzen über 1000 gemeldet - allen voran steht Delmenhorst mit derzeit 1486,4. Aber auch im Nachbarlandkreis Oldenburg ist die Marke nunmehr überschritten worden. Hier berechnet das RKI einen Wert von 1096,9. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz ist am Montag auf 689,4 gestiegen (Vortag: 663,9).

Bei der Hospitalisierung in Niedersachsen ist der Wert nach Angaben der Landesregierung am Montag weiter gestiegen. Der Leitindikator gibt die Zahl der mit einer Covid-19-Erkrankung eingewiesenen Personen in Krankenhäuser in den vergangenen 7 Tagen an. Der Wert beträgt jetzt 6,6 (Vortag: 6,5).

Bei der prozentualen Belegung der Intensivbetten durch Covid-19-Erkrankte ist die Zahl im Vergleich zum Vortag ebenfalls gestiegen. 4,7 Prozent der Intensivbetten in Niedersachsen werden derzeit durch Covid-19-Patienten belegt (Vortag: 4,5).

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

7-Tage-Inzidenzen im Oldenburger Münsterland liegen über 900 - OM online