Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

7-Tage-Inzidenzen: Allein Vechta und Cloppenburg sind landesweit unter 1000

Das Vechtaer Gesundheitsamt meldet am Donnerstag 905 Neuinfektionen, im Landkreis Cloppenburg sind es 407. Niedersachsens Hospitalisierung erreicht einen neuen Höchststand. Die Lage im Überblick.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Im niedersächsischen Vergleich haben die Landkreise Vechta und Cloppenburg am Donnerstag die mit deutlichem Abstand niedrigsten 7-Tage-Inzidenzen. Beide Werte sind außerdem – im Gegensatz zu allen anderen Landkreisen und kreisfreien Städten in Niedersachsen – unterhalb der 1000er-Marke. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Donnerstag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 969,7 (Vortag: 1170,7) und für den Landkreis Vechta 416,2 (Vortag: 299,2).

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta:

Beim Inzidenzwert für den Landkreis Vechta muss allerdings berücksichtigt werden, dass offenbar tagelang ein Software-Fehler für einen Datenstau gesorgt hat und deshalb die Meldungen an das RKI blockiert worden sind. Das hat die Vechtaer Kreisverwaltung am Mittwoch auf Anfrage von OM-Online bestätigt. Der Fehler fiel deshalb auf, weil es deutliche Abweichungen bei den Daten des Vechtaer Gesundheitsamtes und des RKI gegeben hat.

Wie Kreissprecher Jochen Steinkamp am Mittwoch erklärte, müssen sämtliche nachgewiesenen Coronafälle der letzten sieben Tage noch einmal händisch nachgearbeitet und an das RKI gemeldet werden. Es ist also möglich, dass auch noch der am Donnerstag gemeldete Wert nicht hundertprozentig belastbar ist. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz basiert laut RKI-Datengrundlage auf 518 nachgewiesenen Coronafällen in den letzten sieben Tagen. Das Vechtaer Gesundheitsamt wiederum hat seit Montag 1465 nachgewiesene Neuinfektionen veröffentlicht, allein am Mittwoch sind es 701 gewesen.

Am Donnerstag liegen dem Vechtaer Gesundheitsamt 905 Neuinfektionen binnen 24 Stunden vor. Ein derart hohe Zahl ist seit Mitte Februar in den werktäglichen Updates des Kreishauses nicht mehr gemeldet worden. Die neuen Fälle werden aus allen zehn Kommunen gemeldet, wobei es allein in den Städten Lohne 185, Vechta 157 und Damme 133 sind. Die übrigen Fälle verteilen sich relativ gleichmäßig auf die anderen sieben Kommunen.

Aktuell werden 29 infizierte Patienten stationär behandelt (Vortag: 29). Davon liegen 3 Patienten auf der Intensivstation (Vortag: 2). Ein Patient muss beatmet werden.

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg:

Der aktuelle Cloppenburger Inzidenzwert von 969,7 basiert wiederum auf 1674 nachgewiesenen Coronafällen in den letzten sieben Tagen. Hier hat das Cloppenburger Gesundheitsamt allein seit Montag 1076 nachgewiesene Neuinfektionen veröffentlicht – also deutlich weniger als zum jetzigen Zeitpunkt vom Vechtaer Gesundheitsamt.

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Donnerstag 407 neue positive Testergebnisse vor. Die neuen Coronafälle werden aus allen Städten und Gemeinden gemeldet, wobei es allein in Cloppenburg 70 und in Friesoythe 67 sind. Die übrigen Fälle verteilen sich relativ gleichmäßig auf die anderen elf Kommunen.

Unverändert ist die Lage in den Krankenhäusern im Kreisgebiet: Aktuell werden 24 infizierte Patienten stationär in einem der Krankenhäuser behandelt (Vortag: 24). Davon liegen 3 Patienten auf der Intensivstation (Vortag: 3). 

Die aktuelle Daten aus Hannover

Die landesweite 7-Tage-Inzidenz ist am Donnerstag gestiegen und liegt nur noch knapp unter 2000. Der Wert beträgt jetzt 1951,4 (Vortag: 1878,7). Der niedersachsenweit höchste Wert wird für die Stadt Braunschweig mit 2656,6 gemeldet, der niedrigste für Vechta mit 416,2. Niedersachsenweit haben 19 Landkreise und kreisfreie Städte aktuell eine 7-Tage-inzidenz über 2000.

Auf einen neuen Höchstwert ist am Donnerstag die Hospitalisierungsinzidenz  gestiegen. Der Wert beträgt nun 16,3 (Vortag: 15,8) und liegt damit seit ihrer Einführung erstmals über 16. Der Leitindikator basiert auf der Zahl der mit einer Covid-19-Erkrankung eingewiesenen Personen in Krankenhäusern in den vergangenen 7 Tagen.

Bei der prozentualen Belegung der Intensivbetten durch Covid-19-Erkrankte ist der Wert laut Akutellen Angaben aus Hannover unverändert geblieben. 6,9 Prozent der Intensivbetten in Niedersachsen werden derzeit durch Covid-19-Patienten belegt.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

7-Tage-Inzidenzen: Allein Vechta und Cloppenburg sind landesweit unter 1000 - OM online