Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

7-Tage-Inzidenz im Kreis Cloppenburg steigt erstmals seit einem Jahr über 300

Das Gesundheitsamt meldet am Montag 91 neue Coronafälle. Aktuell werden im Cloppenburger Krankenhaus neun Covid-Patienten behandelt - acht sind nicht geimpft.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Im Landkreis Cloppenburg sind zwischen Freitagnachmittag und Montagmittag 91 neue Coronafälle gemeldet worden. Das geht es aus den aktuellen Zahlen der Cloppenburger Kreisverwaltung hervor. Demgegenüber stehen 92 Personen, die seit Montag als genesen gelten. Dadurch sinkt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 928 (am Freitag: 929).

Die 91 neue gemeldeten Fälle verteilen sich auf alle 13 Städte und Gemeinden. Allein in der Stadt Cloppenburg werden 22 neue positive Testergebnisse gemeldet (damit aktuell 232 aktive Infektionen). Jeweils 10 sind es in der Gemeinde Emstek (damit aktuell 74 aktive Infektionen) und in der Stadt Friesoythe (damit aktuell 69 aktive Infektionen).

Wie Kreissprecher Frank Beumker am Montag mitteilt, verteilen sich die 91 Neuinfektionen auf Personen, die zwischen 3 und 91 Jahre alt sind. "22 Corona-Infizierte sind 20 Jahre alt und jünger", so der Kreissprecher.

Acht von neun Patienten sind nicht geimpft

Gestiegen sind die Zahlen aus den drei Krankenhäusern im Kreisgebiet: Zurzeit werden 18 infizierte Patienten stationär behandelt - am Freitag sind es noch 14 gewesen. Von den 18 Patienten liegen 4 auf der Intensivstation. Neue Daten hat Beumker zu den behandelten Coronafällen. Demnach befinden sich aktuell neun Patienten in stationäre Behandlung im Cloppenburger Krankenhaus. "Acht sind nicht geimpft", so der Kreissprecher.

Eine Auswertung der behandelten Fälle im Friesoyther habe zu diesem Ergebnis geführt: Seit August sind dort 21 Covid-Patienten aufgenommen worden - davon waren 16 nicht geimpft. "Drei Patienten waren vollständig, zwei Patienten waren unvollständig geimpft", berichtet Beumker. 

RKI meldet 7-Tage-Inzidenz von 314,0

Das Robert-Koch-Institut hat am Montag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von  314,0 gemeldet. Damit liegt die 7-Tage-Inzidenz jetzt erstmals seit fast einem Jahr wieder über 300.  Der bisherige Höchstwert liegt bei 369,7 (5. November 2020) während der zweiten Infektionswelle. Seit dem 10. November blieb der Wert unter der 300-Marke. Die aktuelle Berechnung des RKI basiert auf 542 Coronafällen in den letzten 7 Tagen. Gleichzeitig ist es weiterhin die mit Abstand höchste 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

7-Tage-Inzidenz im Kreis Cloppenburg steigt erstmals seit einem Jahr über 300 - OM online