Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

640 Geflüchtete aus der Ukraine sind im Kreis Cloppenburg angekommen

Derweil werden dem Kreis Cloppenburg am Montag weitere Geflüchtete von der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen zugewiesen. Die Ausländerbehörde hat außerdem neue Öffnungszeiten.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

640 gemeldete Geflüchtete aus der Ukraine sind mit Stand von Montag (14. März) im Kreis Cloppenburg angekommen. Das teilt Kreissprecher Frank Beumker mit.

Die Ukrainerinnen und Ukrainer hätten Unterkünfte in allen 13 kreisangehörigen Städten und Gemeinden gefunden. Sie seien überwiegend in Privatwohnungen bei Verwandten und Freunden untergebracht – teilweise auch in den Wohnungen, die Hauseigentümer und Vermieter dem Landkreis sowie den Städten und Gemeinden zur Verfügung gestellt hätten.

Beim Landkreis Cloppenburg sind bereits mehr als 270 Wohnungsangebote für Geflüchtete von Hauseigentümern und Vermietern eingegangen, teilt Beumker weiter mit.

Zugewiesene Geflüchtete werden an der Thülsfelder Talsperre untergebracht

Erstmalig werden dem Landkreis Cloppenburg am Montag (14. März) Geflüchtete aus der Ukraine von der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen zugewiesen. Dies sei notwendig, um die Aufnahmefähigkeit der Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes weiterhin aufrechtzuhalten.

Nach Ankunft würden die 14 Personen in der Jugendherberge Thülsfelder Talsperre vorläufig untergebracht. Dem Landkreis Cloppenburg wurden für Mittwoch bereits weitere Ukrainerinnen und Ukrainer angekündigt.

Ausländerbehörde kümmert sich donnerstags und freitags um geflüchtete Ukrainer

Landrat Johann Wimberg begrüßt die große Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger. Der Landkreis Cloppenburg weise jedoch darauf hin, wenn Asylsuchende nicht bei Verwandten oder Bekannten in Niedersachsen wohnen könnten, sie nach dem üblichen Verfahren in Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes untergebracht werden.

Um die ausländerrechtlichen Angelegenheiten der Ukrainerinnen und Ukrainer schnellstmöglich abzuarbeiten, werde die Ausländerbehörde des Landkreises Cloppenburg sich ab sofort jede Woche donnerstags und freitags ausschließlich um die Registrierung der Geflüchteten, die Antragstellung und Ausstellung von Aufenthaltserlaubnissen nach § 24 Aufenthaltsgesetz sowie um die für die Zuweisung in den Landkreis Cloppenburg erforderliche Meldung an die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen, kümmern.

Für alle anderen ausländerrechtlichen Bereiche sei die Ausländerbehörde daher jeweils am Donnerstag und Freitag geschlossen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

640 Geflüchtete aus der Ukraine sind im Kreis Cloppenburg angekommen - OM online