Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

50 Stoppelmarkt-Fans genießen Frühstück im Riesenrad

Bei Brötchen, Kaffee, Eiern und Sekt hatten die Gewinner der OM-Medien-Verlosung einen freien Blick bis Cloppenburg. Das Wetter bot ideale Voraussetzungen für die 40-minütige Frühstücksfahrt.

Artikel teilen:
Mit Kaffee im Becher in die Höhe. Foto: M. Niehues

Mit Kaffee im Becher in die Höhe. Foto: M. Niehues

Blauer Himmel, herrlicher Sonnenschein und Wärme wie in Spanien – ein solches Wetter gab es noch nie beim Frühstück im Riesenrad auf dem Stoppelmarkt. Am Samstag kamen die Gewinner der Verlosung der Oldenburgischen Volkszeitung und OM-Online in diesen Genuss. Denn bei angenehmen Fahrtwind konnten sie sogar von der Spitze des Fahrgeschäftes aus den Pfanni-Turm in Cloppenburg erkennen. Eine solch weite und ungetrübte Aussicht ist nur an wenigen Tagen von Vechta aus möglich.

Möglich gemacht haben das vor allem wieder der Verein der reisenden Schausteller Vechta, die Vereinigung der Stoppelmarkt-Wirte und natürlich die Familie Wilhelm, die ihr Riesenrad für die Aktion unentgeltlich zur Verfügung stellte. 25 Gewinner konnten eine Begleitung ihrer Wahl zum Frühstück mitbringen. Die Schausteller und Wirte begrüßten jeden Teilnehmer mit einem großen Lebkuchenherzen mit Stoppelmarkt-Schriftzug und reichten Tabletts und Kaffeekannen in jede Gondel. Und wer mochte erhielt auch Orangensaft und Sektfläschen in gewünschter Anzahl gereicht.

Nachschub bei der Kaffee-Sahne. Schausteller Peter Meyer aus Mühlen erfüllt den Wunsch während der Fahrt. Foto: M. NiehuesNachschub bei der Kaffee-Sahne. Schausteller Peter Meyer aus Mühlen erfüllt den Wunsch während der Fahrt. Foto: M. Niehues

Ulrike Wehry aus Cloppenburg war die erste, die bei der Fahrt begeistert den Pfanni-Turm ihrer Heimatstadt entdeckte. "Das ist eine Hammer-Aktion", sagte sie. "Ich hätte nicht gedacht, dass man soweit gucken kann. Das Frühstück im Riesenrad ist spitzenmäßig." Damit habe sie vorher nicht gerechnet. Ähnlich äußerten sich die anderen Teilnehmer. Alle applaudierten nach der rund 40-minütigen Fahrt den Schaustellern und Wirten sowie Klaus Wilhelm als Eigner des Riesenrades zu. Diese hatten bereits ab 9 Uhr die Frühstücksaktion trotz kurzer Nacht vorbereitet. Denn erst gegen 5.30 Uhr hatte der Break Dancer nebenan seine letzte Runde gedreht. Auch die letzten Zelte schlossen erst gegen 6 Uhr morgens. Umso begeisterter waren die Gewinner des Frühstücks für dieses besondere Erlebnis in Wilhelms Riesenrad.

Alle Teilnehmer vorm Riesenrad: Das Gruppenfoto zeigt die Gewinner und die jeweiligen Begleitungen. Schausteller, Wirte und Klaus Wilhelm runden das Bild ab. Foto: M. NiehuesAlle Teilnehmer vorm Riesenrad: Das Gruppenfoto zeigt die Gewinner und die jeweiligen Begleitungen. Schausteller, Wirte und Klaus Wilhelm runden das Bild ab. Foto: M. Niehues

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

50 Stoppelmarkt-Fans genießen Frühstück im Riesenrad - OM online