Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

5 Verletzte nach Unfall auf der A1

Am Freitagmittag ist es zu einem Unfall auf der A1 in Höhe Bramsche gekommen. 3 Personen wurden leicht, eine schwer und eine lebensgefährlich verletzt. Die Fahrbahn ist mittlerweile wieder frei.

Artikel teilen:
Foto: Nord-West-Media TV

Foto: Nord-West-Media TV

Auf der Autobahn 1 hat sich am Freitag gegen Mittag kurz vor der Abfahrt Bramsche ein schwerer Unfall ereignet. Wie die Polizei auf Nachfrage von OM online erklärt, hat ein 35-jähriger Toyota-Fahrer auf der A1 Richtung Bremen, kurz hinter der Anschlussstelle Bramsche, ein Stauende bemerkt und wollte daher offenbar von der linken Spur auf die mittlere fahren. Der mit 3 Personen besetzte Wagen prallte dabei gegen den Opel eines 69-Jährigen auf der mittleren Spur. Durch den Zusammenstoß schleuderte wiederum der Opel auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug eines 41-Jährigen. Im Opel wurde der 69-jährige Fahrer sowie seine 63-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Im Toyota verletzten sich der 35-jährige Fahrer, seine 42-jährige Beifahrerin sowie eine 14-Jährige auf der Rückbank leicht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Ein vierter Autofahrer konnte noch rechtzeitig ausweichen, fuhr allerdings über mehrere Bruchteile auf der Fahrbahn. Sein Wagen wurde dadurch beschädigt. Der Sachschaden der ersten beiden Autos liegt bei mehreren 10.000 Euro.

Laut Polizei war die A1 Richtung Bremen bis 15.20 voll gesperrt. Es bildete sich ein Stau von 12 Kilometern. Am Opel und Toyta entstand Totalschaden.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

5 Verletzte nach Unfall auf der A1 - OM online