Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

49-Jähriger stellt unter Beweis, warum er den Führerschein längst abgeben musste

Es gibt einen gravierenden Unterschied, ob man den "Führerschein zu Hause vergessen" hat oder das Dokument schon vor einigen Jahren abgeben musste. Die Polizei ermittelt gegen einen 49-Jährigen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei ermittelt gegen einen 49-Jährigen, der sich unerlaubt ans Steuer eines Transporters gesetzt und beinahe einen Unfall verursacht hätte. Wie die Beamten am Freitag berichten, ist die Besatzung eines Streifenwagens Augenzeuge eines Beinahe-Unfalls in Bakum geworden.

Gegen 10.40 Uhr bretterte ein Transporter vom Rasthof in Harme, ohne dabei auf den Verkehr zu achten. Ein Lkw-Fahrer musste abrupt abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Die Streifenbeamten setzten zur Verfolgung des Kleintransporters an. Die Signale, endlich anzuhalten, habe der Fahrer schlicht ignoriert. Erst als der Streifenwagen den Transporter überholen konnte, endete die Fahrt.

Am Steuer saß der 49-Jährige aus Neuwied. Den geforderten Führerschein könne er nicht vorzeigen, weil er diesen zu Hause vergessen habe, erklärte der Mann gegenüber den Beamten. Die aber wurden misstrauisch. An Ort und Stelle sei es allerdings nicht zu überprüfen, ob diese Aussage stimmt oder eine Notlüge war. Deshalb die mahnenden Worte: Sollte er in Wahrheit keinen Führerschein besitzen und jetzt weiterfahren, würde er eine weitere Straftat begehen.

Am Nachmittag dann die Gewissheit: Dem 49-Jährige ist schon vor mehreren Jahren die Fahrerlaubnis entzogen worden. Gegen den Mann sind jetzt zwei Strafverfahren eingeleitet worden.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

49-Jähriger stellt unter Beweis, warum er den Führerschein längst abgeben musste - OM online