Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

44-Jähriger schlägt 17-Jährigem mit der Faust ins Gesicht

Der Täter soll anschließend noch eine bislang unbekannte Waffen gezogen und vor seinen Körper in Schießhaltung gehalten haben. Die Polizei spricht von einem hohen Einsatzaufkommen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

In der Nacht von Silvester auf Neujahr ist es neben zahlreichen Bränden im Landkreis Cloppenburg auch noch handgreiflich geworden. Das berichtet die Polizei am Neujahrsmorgen. Es habe viele Streitigkeiten, Randalierer und ähnliche Vorfälle gegeben, zu denen die Beamten gerufen wurden.

Herausgestochen hat dabei eine Szene in Cloppenburg: Nach Angaben der Beamten pöbelte dort ein 44-Jähriger grundlos einen 17-Jährigen aus Cloppenburg an, der am Silvesterabend gegen 19.25 Uhr in der Biberstraße auf dem Heimweg war. Der ältere Mann schlug dem jungen Heranwachsenden mit der Faust ins Gesicht.

Der 44-Jährige ging dann offenbar kurz in ein Wohnhaus. Wenig später kehrte er zurück und soll eine bislang unbekannte mutmaßlich in Schießhaltung vor seinen Körper gehalten haben. Die Situation eskalierte allerdings nicht weiter, weil der Täter verschwand. Das Opfer, der 17-Jährige, wurde leicht verletzt. Die Beamten nahmen den der Polizei bekannten Täter wenig später fest – allerdings konnten sie keine Waffen finden.

Zum Jahreswechsel sind außerdem in Garrel ein 52-Jähriger und 23-Jähriger aneinandergeraten. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Beamten gegen 0.03 Uhr in der Allerstraße. Wegen eines Böllers sei dort eine Tür zu Schaden gekommen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

44-Jähriger schlägt 17-Jährigem mit der Faust ins Gesicht - OM online