Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

43. Episode des OM Online Podcasts: Wie Menschen aus dem OM den Ukrainern helfen wollen

Der Thementalk fürs Oldenburger Münsterland: In der 43. Folge sprechen wir mit Dirk Schwertmann der eine Familie aus der Ukraine bei sich aufgenommen hat.

Artikel teilen:

Die 43. Folge des "OM Online Podcasts" ist ab sofort verfügbar:  Der Krieg in der Ukraine dauert an. Nach wie vor fliehen Menschen und in den umkämpften Gebieten fehlt es am Nötigsten, gleichzeitig ist die Hilfsbereitschaft hierzulande groß. Auch im Oldenburger Münsterland engagieren sich zahlreiche Helfer, kümmern sich um Geflüchtete, spenden und organisieren Hilfstransporte. Einer von ihnen ist Dirk Schwertmann, der eine befreundete Familie aus der Ukraine bei sich aufgenommen hat.

Da die mehrköpfige Familie nur wenige Sachen einpacken konnte, starteten der Handorfer und seine Frau Burgis eine Online-Aktion, um Kleidung, Hygieneartikel und Baby-Nahrung zu organisieren. Die Hilfsaktion verlief so erfolgreich, dass inzwischen sogar mehrere Kleintransporter beladen werden konnten, mit denen die Hilfsgüter an die rumänisch-ukrainische Grenze gebracht wurden. Wie es der ukrainischen Familie mittlerweile geht, ob weitere Hilfsaktionen geplant sind und was ihn motiviert, darüber spricht er mit den Moderator Jan-Christoph Scholz .

Beim "OM Online Podcast" geht es um die Themen, die das Oldenburger Münsterland interessieren – direkt, abwechslungsreich und immer regional. Die Themen unserer lokalen Berichterstattung aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport werden in kurzweiligen Gesprächen aufgegriffen. Dabei geht es um die Geschichten hinter der Geschichte.

Der Podcast wird veröffentlicht auf Spotify, Deezer, Google, Apple und fast überall, wo es Podcasts gibt. Sollten Sie einen unabhängigen Podcastanbieter nutzen, können Sie diesen RSS-Feed verwenden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

43. Episode des OM Online Podcasts: Wie Menschen aus dem OM den Ukrainern helfen wollen - OM online