Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

40 Jahre MSF Steinfeld: Die Motorsportfreunde feiern Geburtstag

In 4 Jahrzehnten feierte der Verein viele Erfolge – national und international. Der Festabend steigt am Samstag (12. November) im Clubheim im Steinfelder Industriegebiet.

Artikel teilen:
Die Anfänge der Motorsportfreunde Steinfeld: Das erste Stoppelrennen mit Altwagen fand 1983 in Schemde statt. Archivfoto: Klöker

Die Anfänge der Motorsportfreunde Steinfeld: Das erste Stoppelrennen mit Altwagen fand 1983 in Schemde statt. Archivfoto: Klöker

Wer im Landkreis Vechta an Motorsport denkt, der kommt an den Motorsportfreunden (MSF) Steinfeld nicht vorbei. Ob Autocross, Kartsport oder Oldtimer: Die Mitglieder sind seit 4 Jahrzehnten auf verschiedenen Rennstrecken und in unterschiedlichen Disziplinen unterwegs – und das oft überaus erfolgreich. Seinen 40. Geburtstag feiert der Verein am Samstag (12. November) mit einem Festabend. Beginn ist um 19 Uhr im MSF-Clubheim (Portlandstraße 22).

1982 wurden die Motorsportfreunde in der Gaststätte von Alfred Schmiesing gegründet. Seit der 1. Stunde zählte Ludger Hülsmann zu den tragenden Säulen des MSF. 27 Jahre, bis zu seinem frühen Tod 2015, war er Vorsitzender des Vereins. Weitere Gründungsmitglieder waren Heinz Buddelmeyer, Alwin Fischer, Alfred Sünnenberg, Uwe Bavendiek, Stefan Bavendiek, Heinrich Rommel, Peter Möhlmann, Manfred Kolbeck, Heinrich Klöker und Alfred Sprehe.

Seit 2016 ist Manfred Rudolph der Vorsitzende. Sein Stellvertreter ist Andreas Tanklage. Die Motorsportfreunde Steinfeld, die 1994 dem ADAC beitraten, zählen derzeit 162 Mitglieder.

MSF richtet seit 2015 das Oldtimertreffen "Steinfeld Classic" aus

Das erste Stoppelrennen mit Altwagen fand 1983 in Schemde statt. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelten sich die Motorsportfreunde kontinuierlich weiter und professionalisierten ihre Strukturen. Bekannt ist der Verein unter anderem als Ausrichter von Autocrossrennen, Wertungsläufen zur ADAC Weser-Ems-Kartslalom-Meisterschaft für die Jugend und dem Oldtimertreffen "Steinfeld Classic".

Immer wieder gelangen Mitgliedern der Motorsportfreunde Steinfeld in der Historie große Erfolge auf nationaler und sogar internationaler Bühne. Ein Beispiel: Jüngst gewann Michael Buddelmeyer zum 2. Mal nach 2021 die Deutsche Autocrossmeisterschaft. Dabei verwies er seinen 16-jährigen Sohn Felix auf Rang 2 – ein historischer Familientriumph. 2 aufstrebende Nachwuchstalente im Kartsport sind derweil Finn Wollnik und Fabian Grambke. Und Heinrich Klöker räumt regelmäßig mit seinem Porsche 914 bei Oldtimer-Rallyes ab.

Historischer Familientriumph: Michael Buddelmeyer gewann 2022 die Deutsche Autocrossmeisterschaft – und sein Sohn Felix landete auf dem 2. Platz. Foto: BuddelmeyerHistorischer Familientriumph: Michael Buddelmeyer gewann 2022 die Deutsche Autocrossmeisterschaft – und sein Sohn Felix landete auf dem 2. Platz. Foto: Buddelmeyer

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

40 Jahre MSF Steinfeld: Die Motorsportfreunde feiern Geburtstag - OM online