Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

40 Corona-Verstöße: Polizei löst Treffen auf und ermittelt gegen Wirt

Mehrere Gäste hatten auf der Terrasse des Gastronomen gegessen. Die Ausgangssperre wird nicht immer eingehalten.

Artikel teilen:
Foto: dpa

Foto: dpa

Die Gaststätten haben geschlossen. Eigentlich. Trotz der geltenden Corona-Regeln haben am Sonntag 7 Personen im Außenbereich eines Gastronomiebetriebs in Lohne gegessen und getrunken. Die Polizei schritt ein. Laut Mitteilung laufen jetzt entsprechende Verfahren gegen den Wirt und die Gäste.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Vechta/Cloppenburg haben Beamte in der Zeit zwischen Sonntag- und Montagmorgen insgesamt 40 Verfahren eingeleitet: 24, weil die Kontaktregeln nicht eingehalten wurden. 16 Mal war die Ausgangssperre nicht beachtet worden.

Zwei Beispiele aus dem Polizeibericht: Unter anderem notierten die Beamten die Daten von 8 Personen im Alter zwischen 19 und 39 Jahren in Visbek. Die Männer und Frauen hatten sich zum Grillen getroffen. In Neuenkirchen-Vörden trafen sich ebenfalls 8 Person (15 bis 42 Jahre alt) aus 2 Haushalten in einer Wohnung. 

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

40 Corona-Verstöße: Polizei löst Treffen auf und ermittelt gegen Wirt - OM online