Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

40

Meine Woche: Gedanken im Dreißiger-Endstadium.

Artikel teilen:

Sie haben Recht. Eigentlich ist die 4 nur eine Zahl. Doch wenige Tage vor meiner nächsten Nullung gibt sie auch Anlass zu Wehmut und Melancholie. Was, "der kleine Flori" wird 40? Ich mag es selbst kaum glauben. Habe doch gerade erst in Latzhose mit Opa Münster im Botanischen Garten Knallerbsen zertreten. Wurde mir die Frage "Gab’s keinen Anzug in deiner Größe?" beim Abiball in einem Moerser Hotelsaal wirklich vor 20 Jahren gestellt?

Offenbar ja. Der Pass lügt nicht. Zeit für eine kleine Zwischenbilanz. Und die sieht, geht man nach der aus unterschiedlichen Quellen tradierten To-do-Liste, die ein Mann zeit seines Daseins abzuarbeiten hat, mau aus. Baum pflanzen, Haus bauen, Kind zeugen: bislang keine Aufgabe erfüllt. Immerhin: Den Klub 27 um "Gründungsmitglied" Brian Jones und die anderen weltberühmten Musiker wie Jimi Hendrix, Jim Morrison, Kurt Cobain oder Amy Winehouse, die allesamt im Alter von 27 Jahren starben, habe ich um mehr als eine Dekade überlebt. Dafür wird ihr Ruhm mich überdauern.

Die Einschläge bei den Todesanzeigen kommen näher

Überhaupt: Vergänglichkeit, das Ende, die Zeit (die bleibt), nicht erst jetzt, im Angesicht der 40, beschäftigen mich diese Dinge. Schon heute zucke ich bei Todesanzeigen in der Zeitung zusammen, wenn die Einschläge näher kommen. Das Bewusstsein, dass jeder Moment der letzte sein könnte, ist allgegenwärtig. Ich erinnere mich an meinen Großcousin. Der bekam zu seinem 40. ein T-Shirt geschenkt mit der ironischen Aufschrift "Lieber 40 und würzig, als 20 und ranzig". Mit Mitte 50 brach er sich bei einem Sturz völlig ironiefrei das Genick. Ich denke aber auch an Opa Marl, der sich im Weltkriegsschützengraben und danach nie hatte vorstellen können, das Jahr 2000 zu erleben. Er schaffte es bis 2019.

Vermutlich muss man das Älterwerden und seine Folgen mit Humor nehmen. So wie Al Bundy: "Es geht alles den Bach runter, wenn du 40 wirst. Du swingst nicht mehr so lässig auf der Piste. (...) Und irgendwann kommt dann der schreckliche Tag, da kannst du drehen und zupfen wie du willst, die Antenne fährt nur noch zur Hälfte aus." Und gleichzeitig auf (späte) Erkenntnis(se) vertrauen. Wie der dänische Philosoph Søren Kierkegaard: "Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden." Auf die nächsten 40. Hoffentlich.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

40 - OM online