Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

4 weitere Todesfälle im Kreis Cloppenburg

Das Cloppenburger Gesundheitsamt meldet am Dienstag vier weitere Todesfälle, die in Verbindung mit einer Coronainfektion stehen. 8 Patienten liegen auf der Intensivstation.

Artikel teilen:
Behandlung auf einer Covid-19-Station: 8 Patienten müssen im Landkreis Cloppenburg intensivmedizinisch behandelt werden. Symbolfoto: dpa  

Behandlung auf einer Covid-19-Station: 8 Patienten müssen im Landkreis Cloppenburg intensivmedizinisch behandelt werden. Symbolfoto: dpa  

Die Zahl der Todesfälle, die in Verbindung mit einer Corona-Infektion stehen, hat sich am Dienstag erneut erhöht - auf nunmehr 26. Wie das Cloppenburger Gesundheitsamt am Dienstag mitteilte, sind eine 90-jährige Frau aus Cappeln, eine 89-jährige Frau aus Cappeln, ein 89-jähriger Mann aus Lastrup und ein 86-jähriger Mann aus Cloppenburg im Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. „Leider haben wir heute vier weitere Todesfälle zu beklagen. Unser Beileid gilt allen, die den Verstorbenen nahe gestanden haben“, erklärte Landrat Johann Wimberg. Damit gibt es seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 26 Covid-19-assozierte Todesfälle im Landkreis Cloppenburg. Erst am Sonntag wurden 5 Todesfälle gemeldet

Darüber hinaus befinden sich laut Angaben der Cloppenburger Kreisverwaltung derzeit 36 positiv getestete Patienten (am Vortag: 29) in stationärer Behandlung in einem der drei Krankenhäuser im Kreisgebiet - 8 von ihnen müssen intensivmedizinisch behandelt werden. 

Derweil ist eine gewisse Entspannung beim kreisweiten Infektionsgeschehen zu verzeichnen. Die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus ist weiter rückläufig und sinkt erstmals wieder unterhalb der 1000er-Marke auf nunmehr 986 (Vortag: 1020). Grund: Die Zahl der Genesenen liegt erneut über der Zahl der positiven Testergebnisse.  Den 38 gemeldeten Neuinfektionen aus 10 Städten und Gemeinden stehen 68 Personen gegenüber, die seit Dienstag als genesen gelten.

Besonders deutlich gesunken ist die Zahl der aktiven Infektionen in der Kreisstadt - von 285 auf 269. Cloppenburg zählt weiterhin zum Hotspot-Gebiet - gemeinsam mit Emstek (93 aktuelle Fälle, Vortag: 103), Molbergen (136 aktuelle Fälle, Vortag: 142) und Garrel (94 aktuelle Fälle, Vortag: 96).

Das aktuelle Infektionsgeschehen im Landkreis Cloppenburg verteilt sich laut angaben der Kreisverwaltung auf verschiedene Bereiche. Neuinfektionen wurden unter anderem aus der Grundschule St. Andreas Cloppenburg, der Grundschule Sedelsberg, dem Schulzentrum Saterland, der BBS Technik Cloppenburg und dem St.-Pius Stift Cloppenburg gemeldet. Positiv getestet wurden auch fünf Mitarbeiter aus der Fleischindustrie, davon drei von einem Putenzerlegebetrieb in Molbergen.

Derzeit stehen 1601 Einwohner des Landkreises unter häuslicher Quarantäne - am Vortag waren es noch 1557 Quarantänefälle. Wie bereits berichtet, hat das Landesgesundheitsamt am Dienstag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tagesinzidenz von 273,6 berechnet. Das ist erneut der niedersachsenweit höchste Wert.

"Szenario B" an Schulen und Kitas wird fortgesetzt

Der Landkreis Cloppenburg beabsichtigt, wegen der nach wie vor hohen Inzidenzzahl, das so genannte „Szenario B“ an den Schulen sowie in Kindertageseinrichtungen im Kreisgebiet bis zu den Weihnachtsferien 2020 zu verlängern. "Damit kommt es weiterhin zu einer abwechselnden Beschulung von Klassengruppen, bei der die Schüler mal in der Schule und dann zu Hause Unterricht erhalten", erklärt Kreissprecher Frank Beumker. Durch das Szenario B soll auch der Schülerbusverkehr deutlich entzerrt werden. Der Landkreis Cloppenburg weist darauf hin, dass auch die 21 zusätzlichen Verstärkerbusse weiter eingesetzt werden.

In Kindertageseinrichtungen bedeutet Szenario B den eingeschränkten Betrieb. Es gilt das Prinzip der strengen Gruppentrennung - offene Gruppenkonzepte sind untersagt.


Corona Kompakt: Hier können Sie sich für unseren täglichen Newsletter mit allen aktuellen Infos und Zahlen zur Pandemie anmelden.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

4 weitere Todesfälle im Kreis Cloppenburg - OM online