Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

36-Jähriger wollte Streifenwagen rammen

Mit 1,92 Promille hat sich ein 36-Jähriger in der Nacht zu Sonntag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Drei Personen sprangen aus dem Auto und liefen davon.

Artikel teilen:
 Symbolfoto: dpa

 Symbolfoto: dpa

Ohne Führerschein, stark betrunken und viel zu schnell unterwegs: In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es in Goldenstedt zu einer Verfolgungsjagd zwischen einem 36-Jährigen und der Polizei gekommen.

Wie die Polizei an Sonntag mitteilt, fuhr der aus Polen stammende Mann gegen 2.25 Uhr auf der Hauptstraße in Goldenstedt. Den entgegenkommenden Beamten fiel der Autofahrer durch seine Fahrweise auf: Er konnte kaum die Spur halten.

Als die Polizei versuchte, den Polen anzuhalten, beschleunigte dieser prompt auf etwa 100 km/h und versuchte die Flucht zu ergreifen. Die Beamten setzten zur Verfolgungsjagd an. Sie fuhren dem offenbar Betrunkenen bis in die Dorfstraße in Rechterfeld hinterher. Dort versuchte der 36-Jährige dann nach links in die Straße Stöckerberge abzubiegen.

Pole versuchte Polizeiwagen zu rammen

Wegen des Gegenverkehrs musste der Autofahrer allerdings warten, sodass die Beamten ihren Streifenwagen rechts neben dem Polen positionieren konnten. In diesem Moment versuchte der 36-Jährige, den Streifenwagen zu rammen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, konnten die Beamten das gerade noch so mit einem Ausweichmanöver verhindern.

Die Verfolgungsjagd endete schließlich auf einem Grundstück, wo der 36-Jährige sein Auto abstellte. Plötzlich sprangen drei Personen aus dem Wagen und liefen davon. Nur der Fahrer konnte von den Beamten aufgehalten werden.

Der Verdacht der Beamten, dass sich der 36-Jährige stark betrunken ans Steuer gesetzt hatte, bestätigte sich durch einen Atemalkoholtest. Das Ergebnis: 1,92 Promille. Die Polizisten ordneten daraufhin eine Blutprobe an, die im Krankenhaus in Vechta entnommen wurde. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer keinen Führerschein besitzt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Die Polizei sucht noch immer nach den geflüchteten Mitfahrern.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

36-Jähriger wollte Streifenwagen rammen - OM online