Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

34-Jähriger tritt mit 3,32 Promille in die Pedale

Die Polizei hat am Samstag in kurzer Zeit 2 Männer aus dem Verkehr gezogen. Einer widersetzte sich den Beamten, der andere war dazu offenbar nicht mehr in der Lage.

Artikel teilen:
Symbolfoto: T. Vorwerk

Symbolfoto: T. Vorwerk

Gescheiterter Fluchtversuch: Am frühen Samstagabend hat ein 19-Jähriger aus Huntlosen versucht, einer Polizeikontrolle in Cloppenburg zu entkommen. Der junge Mann war stadteinwärts auf der Bether Straße unterwegs. Als sich die Kontrolle andeutete, drückte er aufs Gas, konnte aber wenig später gestellt werden. Er zeigte massive Ausfallerscheinungen, schreiben die Beamten. Und weigerte sich zudem, einen Alkohol- oder Drogentest durchführen zu lassen. Deshalb wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Eine Viertelstunde später mussten die Beamten in Garrel eingreifen. Der Grund: ein 34-jähriger Radfahrer. Er war auf der Bahnhofstraße in Garrel unterwegs. Der Mann hatte sich offenbar vollkommen betrunken aufs Rad gesetzt. Das bestätigte ein Atemalkoholtest von 3,32 Promille. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen. Gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass sich nicht nur Auto-, sondern auch Radfahrer strafbar machen, wenn sie unter Alkohol fahren. Bei Radfahrern gilt indes eine Promilleobergrenze von 1,6, um noch fahrtüchtig zu sein. Falls der festgestellte Wert höher sein sollte, kann dies den Führerschein kosten.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

34-Jähriger tritt mit 3,32 Promille in die Pedale - OM online