Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

320 PS starke Verstärkung für die Neuenkirchener Feuerwehr

Ein neues Tanklöschfahrzeug 4000 gehört jetzt zum Fuhrpark der Kameraden. Für Ortsbrandmeister Markus Sagner steht fest: Das TLF 4000 ist "perfekt für unsere Gegebenheiten".

Artikel teilen:
Freuen sich über das neue Löschfahrzeug: (von links) Ortsbrandmeister Markus Sagner, Gemeindebrandmeister Marcel Depeweg, Torsten Adam und der stellvertretende Ortsbrandmeister Michael Funk. Foto: Oevermann

Freuen sich über das neue Löschfahrzeug: (von links) Ortsbrandmeister Markus Sagner, Gemeindebrandmeister Marcel Depeweg, Torsten Adam und der stellvertretende Ortsbrandmeister Michael Funk. Foto: Oevermann

In der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen hat es einen Wechsel gegeben. Nach 27 Jahren wurde das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 ausrangiert. Vergangene Woche traf das neue TLF 4000 in Neuenkirchen ein. Karsten Sagner, Torsten Adam und Michael Funk nahmen zuvor den Nachfolger nach einer vorherigen Einweisung beim Hersteller Magirus in Ulm in Empfang.

Nach fast zehnstündiger Fahrt wurde das Feuerwehrtrio an der Autobahnanschlussstelle Neuenkirchen-Vörden gebührend von der Neuenkirchener Wehr begrüßt. In Begleitung seiner beiden TLF-Vorgänger wurde das Fahrzeug mit neuester Pumpentechnik zu seinem neuen Bestimmungsort überführt. Wenige Stunden später hatte das Fahrzeug bei einem Großbrand in Steinfeld bereits seine erste Feuerprobe.

5000 Liter Wasser und 125 Liter Schaummittel können mitgeführt werden

"Es ist kein übliches Norm-Tanklöschfahrzeug, sondern ist perfekt für unsere Gegebenheiten vor Ort angepasst", freute sich  Ortsbrandmeister Markus Sagner über das rund 18 Tonnen schwere Fahrzeug. Es verfügt über einen 320 PS leistungsstarken Motor, ein automatisiertes Schaltgetriebe sowie eine Rückfahrkamera und einen Abbiegeassistenten. Das Fahrgestell hatte Magirus von MAN bezogen. 5000 Liter Wasser und 125 Liter Schaummittel kann das TLF 4000 mit sich führen und hat Platz für neun Personen in der Gruppenkabine.

Vorrangig wird das neue Schmuckstück der Neuenkirchener Wehr zur Brandbekämpfung und zum Wassertransport eingesetzt. Damit kann die Neuenkirchener Feuerwehr beinahe doppelt so viel Wasser zu Brandeinsätzen transportieren als bisher. "Das ist gerade für unsere Flächengemeinde in Neuenkirchen-Vörden sehr wichtig", meinte Torsten Adam. Technische Hilfeleistungen können ebenfalls mit dem TLF 4000 durchgeführt werden. Neben verschiedensten Geräten zur Brandbekämpfung und Sicherungstechnik wie etwa Atemschutzgeräten, Wärmebildkameras, einen Waldbrandtragekorb oder ein mobiles Beleuchtungssystem verfügt das TLF 4000 über einen ausfahrbaren Lichtmast und eine absetzbare Einsatzstellenbeleuchtung.

"Das Fahrzeug ist nicht für die Feuerwehr Neuenkirchen, sondern für die Sicherheit aller Bürger Neuenkirchen-Vördens."Markus Sagner, Ortsbrandmeister Neuenkirchen-Vörden

Das komplette Fahrzeug ist mit LED-Technik ausgestattet. Ebenfalls Teil des Fahrzeugs ist ein festinstallierter Wasserwerfer mit 85 Meter Reichweite sowie ein 480 Meter langer Feuerwehrschlauch. Als Besonderheit des Neuenkirchener Fahrzeugs sind 120 Meter Schlauchlänge auf einer Haspel am Heck angebracht. Rund 370.000 Euro kostet das neue Einsatzfahrzeug. Zusammen mit dem erst im letzten Jahr in Betrieb genommen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 investierte die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden damit etwa 700.000 Euro in den Neuenkirchener Feuerwehrstandort. Bei aller Freude über das 320 PS leistungsstarke Gefährt im Neuenkirchener Feuerwehrhaus, eines ist dem Ortsbrandmeister jedoch wichtig. "Das Fahrzeug ist nicht für die Feuerwehr Neuenkirchen, sondern für die Sicherheit aller Bürger Neuenkirchen-Vördens", betont Sagner.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

320 PS starke Verstärkung für die Neuenkirchener Feuerwehr - OM online