Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

300 Quadratmeter Fläche stehen am Waldrand in Flammen

Wehren aus Langförden und Vechta waren zum Brand bei Deindrup gerufen worden. Die Ausbreitung konnte durch den schnellen Einsatz verhindert werden.

Artikel teilen:
Reichlich Nahrung fanden die Flammen in den trockenen Sträuchern. Foto: Vorwerk

Reichlich Nahrung fanden die Flammen in den trockenen Sträuchern. Foto: Vorwerk

Dem schnellen Einsatz der Feuerwehren aus Langförden und Vechta ist es zu verdanken, dass sich am Mittwoch gegen 10.30 Uhr ein Feuer in Deindrup nicht weit ausgebreitet hat. Zunächst waren die Löschspezialisten aus Langförden gerufen worden. "Rauchentwicklung aus Waldstück" hieß es in der Alarmierung und sicherheitshalber wurden die Kameraden aus Vechta hinzugezogen.

Das Feuer war aus bislang unbekannten Gründen am Rand eines Wäldchens an der Gemeindegrenze zu Cappeln entstanden. Hätte sich der Brand ausgedehnt, hätte dies auch zu Behinderungen auf der unweit verlaufenen Autobahn 1 führen können. Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehrleute war die Gefahr nach nicht einmal einer Stunde gebannt.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

300 Quadratmeter Fläche stehen am Waldrand in Flammen - OM online