Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

3 Jahre Friesoyther Schützenkönig: "Lasst uns endlich bitte wieder Schützenfest feiern!"

Die Sehnsucht ist groß bei Matthias Schumacher. Im August kann er endlich die Krone abgeben und feiern. Worauf er sich besonders freut, verriet er im Interview sowie Tipps für seinen Nachfolger.

Artikel teilen:
Glücklicher König: Matthias Schumacher hat sich 2019 zum König geschossen und ist seitdem Regent. Archivfotos: Stix

Glücklicher König: Matthias Schumacher hat sich 2019 zum König geschossen und ist seitdem Regent. Archivfotos: Stix

Matthias, du bist seit 3 Jahren amtierender Schützenkönig von Friesoythe. Gehst du damit in die Geschichte ein?
Auf jeden Fall bin ich seit 1949 der längste Schützenkönig, da war nämlich das erste Schützenfest nach dem Krieg. Als Kind der Stadt und Sohn vom Schützenkönig vor 25 Jahren hat man mitgekriegt, dass es immer nur ein Jahr und damit relativ kurz ist. Das Schöne ist auch, dass wir als Friesoyther König nicht ganz so viele Termine haben wie die umliegenden Dörfer, die das im Verein und nicht in der Gilde machen.

Wie fühlt es sich so lange als Regent an?
Als die Pandemie 2020 wirklich da war, dann nicht den Heiligabend machen zu können, das war schon sehr merkwürdig. Nicht nur für mich als König, sondern für alle Schützenfest-Fans. Letztes Jahr hatte man noch kurz Hoffnung und dann war die Absage echt hart. Das erste Jahr war noch spannend, das 2. war auch ganz gut und das 3. war dann so, dass ich dachte: Lasst uns endlich bitte wieder Schützenfest feiern!

Wirst du in Friesoythe immer noch als König wahrgenommen?
Fast wöchentlich werde ich angesprochen, ob es beim Brötchenkaufen ist oder in einem Geschäft, indem ich schon lange nicht mehr war. Ich werde auf jeden Fall noch wahrgenommen und erkannt. Das geht, glaube ich, den anderen Königen ähnlich. Anfang des Jahres wurde ich gefragt, ob ich dieses Jahr meinen Posten abgeben darf. Jetzt werde ich gefragt, wer wohl mein Nachfolger wird.

Wer wird Nachfolger von König Matthias Schumacher und Königin Sarah Schlangen? Das wird sich am ersten Augustwochenende entscheiden.Wer wird Nachfolger von König Matthias Schumacher und Königin Sarah Schlangen? Das wird sich am ersten Augustwochenende entscheiden.

Was sagst du zu der Diskussion über Frauen im Magistrat der Schützengilde?
Ich fand, dass die Diskussion sehr aufgebauscht wurde. Für Außenstehende kann ich die Aufregung verstehen, aber wenn man das Schützenfest schon von Kind auf lieben gelernt hat, fand ich es sehr schade, wie die Außendarstellung alles ins Lächerliche gezogen hat. In dem Bericht von "Hallo Niedersachsen" (NDR-Format, Anm. d. Red.) wurde die Gilde wie Hinterwäldler dargestellt. Dass das so ein Thema wird, hätte ich nicht erwartet. Sogar in Papenburg wurde ich darauf angesprochen.

Wie groß ist die Vorfreude auf das erste Augustwochenende?
Ich freue mich einfach, dass das Schützenfest wieder stattfindet. Endlich wieder Zapfenstreich, in der neu gestalteten Stadt wird das auch ganz anders. Als ich König war, tobte die Innenstadtsanierung und es fand hinter dem Rathaus statt. Auch mal sonntags wieder ausrücken, einen neuen König ausschießen ... Auf den Heiligabend freue ich mich wirklich ganz besonders. Um mit den Nachbarn, Familie, Freunden und der Kompanie einen gebührenden Abschluss zu feiern und mich zu bedanken.

Hast du schon gehört, wer sich als dein Nachfolger bewirbt?
Die Diskussionen um den neuen Königsanwärter sind noch sehr verhalten. Bisher habe ich nur ein paar Gerüchte gehört. Ich hab' gedacht, dass wohl schon mehr Leute ihren Hut in den Ring schmeißen. Aber ich kann es nur wiederholen: Wenn man wirklich Bock aufs Schützenfest und Königsein hat, sollte man das machen. Das ist eine einmalige Chance, es mal von einer anderen Seite zu sehen – faszinierend.

Was kannst du deinem Nachfolger auf den Weg geben?
Auf jeden Fall das Schützenfest genießen, es geht schneller vorbei als man denkt. Das Schießen fühlte sich wie eine Ewigkeit an und alles danach ganz schnell. Und man sollte vorher alles organisiert haben: Wer bedient am Thron, hat die Frau ein Kleid ... Gut vorbereitet sein und dann kann man ganz entspannt feiern.


Zur Person:

  • Matthias Schumacher ist 34 Jahre alt.
  • Er arbeitet als Lehrer in Papenburg und lebt mittlerweile in Neuscharrel mit seiner Freundin.
  • Er gehört der Kompanie Wasserstraße an und ist seit 2019 amtierender Schützenkönig.
  • Auch sein Vater Werner Schumacher war 1997 König.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

3 Jahre Friesoyther Schützenkönig: "Lasst uns endlich bitte wieder Schützenfest feiern!" - OM online