Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

250.000 Euro Schaden nach Unfall auf der A1

Bei der Kollision von 3 Lkws am Freitag bei Holdorf wurde ein Fahrer schwer verletzt. Die Autobahn war für insgesamt 9 Stunden gesperrt.

Artikel teilen:
Foto: Nord-West-Media

Foto: Nord-West-Media

Bei einer Kollision dreier Lastwagen auf der Autobahn 1 bei Holdorf ist ein 56 Jahre alter Lastwagenfahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, entstand bei dem Zusammenstoß am Freitagnachmittag außerdem ein Sachschaden von rund 250.000 Euro. Der 56-Jährige erkannte ein Stauende zu spät, prallte nahezu ungebremst auf den Sattelzug eines 51-Jährigen, der vor ihm zum Stehen gekommen war, und schob diesen auf einen weiteren Lastwagen.

Der 56-Jährige wurde im Führerhaus eingeklemmt und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Der 51 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs erlitt leichte Verletzungen. Für die Aufräum- und Bergungsarbeiten war die A1 in südlicher Fahrtrichtung kurz hinter der Anschlussstelle Holdorf für 9 Stunden voll gesperrt.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

250.000 Euro Schaden nach Unfall auf der A1 - OM online