Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

167 Lohner machten 2020 das Sportabzeichen

Damit verzeichnet Blau-Weiß Lohne einen neuen Rekord.  Außerdem hat Walter Barthelmes zum 67. Mal das "Olympia des kleinen Mannes" absolviert.

Artikel teilen:
Ausdauer beweisen die Langstreckenläuferinnen und -läufer beim Ablegen ihres Sportabzeichens im Sommer. Foto: Steinke

Ausdauer beweisen die Langstreckenläuferinnen und -läufer beim Ablegen ihres Sportabzeichens im Sommer. Foto: Steinke

Etwas ungläubig schaute der Sportabzeichenabnehmer des TuS Blau-Weiß Lohne Reinhard Meyer schon, als er die Absolventenzahlen 2020 zusammenrechnete. Ausgerechnet im Corona-Sommer 2020 erreichten die Freizeitsportlerinnen und -sportler mit 167 Abnahmen einen neuen Lohner Rekord. Umso bedauerlicher ist es für Verantwortliche und Absolventen, dass die traditionelle große Verleihung in diesem Jahr ausfallen muss. Derzeit ist Meyer dabei, die Abzeichen individuell zu verteilen.

Den Anstieg führt Meyer auf 2 Faktoren zurück: „Wegen der Coronakrise fielen viele andere Aktivitäten und auch Urlaub aus. Da war unser Angebot eine Abwechslung. Außerdem haben sich mehr Gruppen als in den Vorjahren angemeldet.“ An der Spitze stehen die Waldschleicher (26 Teilnehmer) vor den Leichtathleten (24), den Schwimmern (21), den Handballern (10) und Tischtennisspielern (7). Individuell zieht an der Spitze weiterhin Walter Barthelmes einsam seine Kreise. Er absolvierte das „Olympia des kleinen Mannes“ zum 67. Male. Mit Abstand folgen Uwe Westphal (40), Elisabeth Beck (34), Norbert Nuxoll (32) und Günter Schillmöller (25).

Die Gesamtzahl wurde von den Teilnehmerinnen dominiert. Von den 99 Erwachsenen waren 51 weiblich. Erheblich weiter die klaffte Differenz bei den 68 Jugendlichen, darunter ganze 46 Mädchen.

Im Mai sol es wieder losgehen - wenn die Pandemie es erlaubt

In den weiteren Sonderwertungen gibt es ebenfalls Zuwächse, so bei den 9 Familiensportabzeichen für die Familien Brinkhus, Hackmann, Hennig, Iffländer, Kolbeck, Krogmann, Taphorn, Wichelmann und Wigger, wobei die Familie Brinkhus-Beck erneut ein Mehrgenerationen-Abzeichen erwarb.

Der Anspruch für 2021 hängt also hoch. Das Ehepaar Maria und Reinhard Meyer, Ute Hoppe und Ingo Buß gehen dann in ihr zehntes Jahr als Sportabzeichenverantwortliche des Vereins. "Wenn es sie Corona-Regeln erlauben, wollen wir am 6. Mai wieder anfangen," legt Reinhard Meyer den Zeitrahmen fest. Allerdings sollten Gruppenabnahmen wieder individuell über die Geschäftsstelle des TuS BW Lohne abgesprochen werden. Bis zu den Herbstferien kann jeder versuchen, die Anforderungen in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination zu erfüllen - so oft er möchte und bis das persönliche Ziel erreicht ist: das Deutsche Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze. Grundvoraussetzung ist dabei jedoch ein Schwimmnachweis.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

167 Lohner machten 2020 das Sportabzeichen - OM online